Hammer! Stöger neuer BVB-Coach
teilentwitternE-MailKommentare

Nach der Entlassung von Peter Bosz ist nun Peter Stöger neuer Trainer des BVB. Bereits im Sommer hatte Dortmund Gespräche mit dem ehemaligen Köln-Coach geführt.

Der neue Dortmunder Coach Peter Stöger war bereits im Sommer als Nachfolger von Thomas Tuchel im Gespräch.

Hans-Joachim Watzke bestätigte auf der Pressekonferenz am Sonntag, auf der die Entlassung von Peter Bosz bekannt gegeben wurde, dass die BVB-Bosse mit dem damaligen Köln-Trainer gesprochen hatten.

"Wir hatten im Sommer ein sehr gutes Gespräch. Aber ich habe damals gemerkt, dass Peters Herz noch voll Karacho für den 1. FC Köln schlug", sagte Watzke.

Somit sei danach klar gewesen, dass es trotz des guten Gespräches erst einmal nichts wird.

Attacke wegen Bosz-Aus: Reif kritisiert BVB-Bosse

Stöger selbst freute sich nun umso mehr, dass er bis Saisonende als Trainer in Dortmund übernimmt. "Ich freue mich riesig darauf, Trainer bei dieser Mannschaft und diesen Spielern sein zu dürfen. Ich gehe diese Geschichte mit sehr viel Freude und vielen Emotionen an. Sie haben mich bestimmt nicht geholt, weil ich mit Köln in dieser Saison nur drei Punkte geholt habe", sagte der 51-Jährige.

Dass der Vertrag vorerst nur bis Saisonende gilt, stört Stöger nicht. "Ich brauche keinen Rentenvertrag. Ich möchte hier bis Sommer etwas aufbauen. Als Trainer wird man in ziemlich kurzen Abständen bewertet, das ist für mich überhaupt kein Problem. Ich hätte hier auch 14 Tage trainiert", erklärte der Österreicher.

Bereits am Sonntagnachmittag leitet Stöger das erste Training der Dortmunder.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel