vergrößernverkleinern
RB Leipzig will am letzten Hinrunden-Spieltag gegen Hertha BSC Berlin gewinnen
RB Leipzig will am letzten Hinrunden-Spieltag gegen Hertha BSC Berlin gewinnen © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

RB Leipzig benötigt einen Sieg gegen Hertha BSC, um am FC Bayern oben dran zu bleiben. Dabei setzt Coach Ralph Hasenhüttl auf seine bewährte Angriffskraft.

Letzte Bundesliga-Partie in diesem Kalenderjahr: RB Leipzig und Hertha BSC (ab 18 Uhr im LIVETICKER) machen den Abschluss der Hinrunde.

Auch wenn die Gäste in dieser Saison nicht an die Leistungen der vergangenen Spielzeit anknüpfen kann, will sie Ralph Hasenhüttl nicht unterschätzen. "Berlin kommt mit viel individueller Qualität nach Leipzig. Uns erwartet eine gestandene Bundesliga-Mannschaft mit viel Speed, die es uns alles andere als leicht machen wird", so der RB-Trainer.

Dabei wird Hasenhüttl sicherlich auch den Negativlauf seiner eigenen Mannschaft im Kopf gehabt haben. Der Vizemeister konnte in den vergangenen drei Spielen lediglich zwei Punkte einfahren. Am Samstag wuchs der Abstand auf die Bayern sogar auf 13 Zähler an - Stolpern ist für RB daher verboten.

Probleme, von denen Berlin nur träumen kann. Die Hauptstädter haben bisher 21 Punkte gesammelt und müssen ihren Blick weiterhin nach unten richten. Mit einem Sieg gegen Leipzig würden die Sorgenfalten jedoch verkleinert.

Coach Pal Dardai meint: "Entweder Top oder Flop: wir müssen die Spannung halten, deshalb haben wir heute sehr hart trainiert. Wir wollen alle die Punkte."

Die Aufstellungen:

RB Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Konate, Orban, Halstenberg - Ilsanker, Keita - Kampl, Bruma - Poulsen, Werner
Hertha BSC:  Jarstein - Pekarik , Stark, Torunarigha, Plattenhardt - Lustenberger, Maier - Esswein, Lazaro, Kalou - Selke
Schiedsrichter: Frank Willenborg (Osnabrück)

teilentwitternE-MailKommentare