Hammer! Gomez zurück nach Stuttgart

Der VfB Stuttgart klärt die letzten Formalitäten des Wechsels von Mario Gomez. Der Rückkehrer aus Wolfsburg muss sich allerdings auf eine neue Nummer einstellen.

Die Tinte ist trocken: Der VfB Stuttgart hat am Donnerstag die letzten Formalitäten der Rückkehr von Mario Gomez geklärt.

Nach bestandenem Medizincheck unterschrieb der 32-Jährige bei seinem Heimatklub einen Vertrag bis 2020 - und lüftete auch sein Nummerngeheimnis.

Wie die Schwaben auf ihrer Webseite mitteilten, wird Gomez künftig das Trikot mit der Nummer 27 tragen.

Ginczek belegt Gomez' Nummer

Von seiner angestammten Nummer 33 muss sich der Nationalspieler somit verabschieden, da diese bereits an Sturmkollege Daniel Ginczek vergeben ist.

Einen Tausch der Nummern während der Saison verbieten die Statuten der DFL, außer eine Nummer wird durch einen Vereinswechsel frei.

Seit Gomez fester Bestandteil des Profikaders der Stuttgarter wurde, trug er die Rückennummer 33, die ihn auch bei seinen folgenden Stationen FC Bayern, AC Florenz, Besiktas und zuletzt Wolfsburg begleitete.

Gomez wechselt für etwa 3,5 Millionen Euro Ablöse vom VfL Wolfsburg zum VfB, wo er bereits von 2001 bis 2009 unter Vertrag stand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel