Diese Warnung von Stöger hat Aubameyang ignoriert
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Borussia Dortmunds Trainer spricht auf der Pressekonferenz des BVB über Pierre-Emerick Aubameyang, Transfergerüchte um den Stürmer und das Spiel gegen Hertha.

Trotz der zwischenzeitlichen Begnadigung von Pierre-Emerick Aubameyang durch Trainer Peter Stöger fehlt der Stürmer im Kader von Borussia Dortmund  für das Spiel am Freitag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) bei Hertha BSC.

Am Mittag sagte Stöger noch: "Ich plane mit ihm, wenn er Gas gibt bei der Arbeit, so wie ich mit jedem plane. Er könnte spielen." Doch nun ist der Gabuner erneut aus dem Kader gestrichen worden.

Bereits vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg (0:0) am Wochenende hatte Aubameyang die Mannschaftsbesprechung geschwänzt und war daher von Stöger aus dem Kader geworfen worden. 

Transfer-Beben: Das könnte bei Aubas Wechsel passieren

SPORT1 hat die gesamte Pressekonferenz mit Stöger zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Die Pressekonferenz ist beendet.

+++ Stöger zu weiteren Personalien +++

"Pulisic könnte gegen Hertha wieder dazukommen. Reus ist noch kein Thema."

+++ "Weit ruhiger, als es aussieht" +++

"Momentan ist es bei uns relativ stimmig. Es ist weit ruhiger, als es aussieht. Wenn jemand aus seinen Fehlern lernt, ist er herzlich willkommen. Aubameyang hat natürlich eine Qualität, die uns weiterbringt."

+++ Hofft Stöger auf Aubas Verbleib? +++

"Ich habe es aufgegeben, Hoffnungen über irgendwelche Spieler oder Szenarien mit mir zu schleppen. Als Trainer bist du gut beraten, dich auf deine Arbeit zu konzentrieren."

+++ "Auba entscheidet, ob er berücksichtigt wird" +++

"Er entscheidet selbst, ob er berücksichtigt wird. Momentan ist es so, dass ich den Eindruck habe, dass alles in Ordnung ist. Ich plane mit ihm, wenn er Gas gibt bei der Arbeit, so wie ich mit jedem plane. Es hat nicht jeden Tag irgendwelche Gespräche gegeben."

+++ Schutz für Yarmolenko +++

"Die Stimmung ist gut, trotzdem ist gut Zug drin. Ich sehe ihn grundsätzlich positiv. Er setzt das um, was wir sehen wollen - auch wenn er seine Chancen am Sonntag nicht genutzt hat."

+++ "Es wird schwierig" +++

"Hertha macht gegen Gegner von oben immer gute Spiele. Es wird schwierig. Die Möglichkeiten waren gegen Wolfsburg da. Gegen Berlin muss die Chancenverwertung besser werden."

+++ Stöger über Neuzugang Akanji +++

"Er hat sich gut eingefügt. Man kann seine Qualität sehen. Ich muss aber auch sagen, dass die Jungs in der Defensive einen richtig guten Job gemacht haben, seitdem ich hier bin. Die Chancen stehen gut, dass die Innenverteidigung erstmal so zusammenbleibt."

+++ Lob für Isak +++

"Das Leistungsprinzip ist oberstes Gebot. Die Jungs müssen sich bestätigen. Isak hat gegen Wolfsburg ein ordentliches Spiel gemacht, sich gut verkauft."

+++ Stöger zu Auba +++

"Das war in den letzten Tagen kein Thema mehr. Wir haben Montag ein kurzes, gutes Gespräch gehabt. Wenn sich nichts ändert, ist er für morgen natürlich ein Thema. Deshalb ist die Situation klar. Wenn Auba mitfährt, könnte er spielen."

+++ So geht der BVB mit dem Unwetter um +++

"Wir trainieren um 15 Uhr und würden schon noch gerne heute nach Berlin. Wir müssen schauen."

+++ Los geht's +++

Der Trainer ist da und stellt sich den Fragen der Journalisten.

+++ Start um 12.30 Uhr +++

Stöger wird in wenigen Minuten im Pressesaal erwartet. SPORT1 ist schon vor Ort.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image