vergrößernverkleinern
Kevin Volland erzielte zwei Tore für Bayer Leverkusen
Kevin Volland erzielte zwei Tore für Bayer Leverkusen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bayer Leverkusen und der Hamburger SV nutzen die Länderspielpause zu Testzwecken. Leverkusen gewinnt dabei gegen einen Zweitligisten.

Bundesligist Bayer Leverkusen hat in der Länderspielpause im Test gegen den VfL Bochum einen deutlichen Sieg eingefahren. Vier Tage nach der 0:2-Pleite beim abstiegsbedrohten 1. FC Köln gewann das Team von Trainer Heiko Herrlich gegen den Zweitligisten 5:2 (4:1).

Mit jeweils zwei Treffern trugen Kevin Volland (11., 39.) und Lucas Alario (33., 70.) zum klaren Erfolg bei. Allerdings muss die Werkself unter anderem im Spiel am 31. März gegen den FC Augsburg auf den 25-jährigen Alario verzichten, der nach einem Ellbogencheck gegen den Kölner Dominic Maroh mit einer Sperre von drei Spielen belegt wurde.

HSV schlägt Odense

Auch Bundesliga-Schlusslicht Hamburger SV tankte mit einem Testspielsieg gegen den dänischen Erstligisten Odense BK ein wenig Selbstvertrauen. Das Team von Trainer Christian Titz setzte sich in dem Duell auf einem Trainingsplatz am Volksparkstadion mit 3:0 (2:0) durch.

Die Tore für den HSV erzielten Andre Hahn (9.), Lewis Holtby (18.) und Sejad Salihovic (75./FE). In der Bundesliga trennen die Hanseaten sieben Punkte vom Relegationsplatz 16.

Wolfsburg trifft spät zum Sieg

Der abstiegsbedrohte VfL Wolfsburg gab sich im Test beim Zweitligisten Union Berlin keine Blöße gegeben. Die in der Liga zuletzt siebenmal sieglose Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia setzte sich am Donnerstagabend mit 3:0 (0:0) durch.

Verteidiger William (73.) brachte sein Team mit einem direkten Freistoß in Führung, Victor Osimhen (80.) und kurz vor Schluss Blaz Kramer (90.) erzielten die weiteren Treffer.

Wolfsburg spielte sich einige Chancen heraus, doch bis zur Halbzeit mangelte es an der Umsetzung. Erstmals standen zudem die zuletzt Langzeitverletzten Ignacio Camacho und Felix Uduokhai auf dem Platz. Camacho wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Mainz verliert

Eine Niederlage musste dagegen der FSV Mainz 05 einstecken. Der Bundesligist verlor einen kurzfristig angesetzten Test gegen den Zweitligisten FC St. Pauli. Die abstiegsbedrohten Rheinhessen unterlagen bei der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindenden Partie während der Länderspielpause den Gästen aus Hamburg mit 1:2 (1:1).

Richard Neudecker (17.) erzielte die Führung der Hanseaten. Durch ein Eigentor von Hamburgs Jeremy Dudziak (37.) kamen die Mainzer zum Ausgleich, ehe Luca Zander (49.) in der zweiten Hälfte zum Sieg des Zweitligisten traf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image