Heynckes nimmt Abschied an der Säbener Straße
teilenE-MailKommentare

Vor seinem letzten Ligaspiel gegen Stuttgart gibt Bayerns Trainer Jupp Heynckes der Konkurrenz Meister-Tipps. Zu Manuel Neuer gibt es ein Update. Die PK zum Nachlesen.

Vor seinem letzten Bundesliga-Spiel als Trainer trat Bayern-Coach Jupp Heynckes ein letztes Mal im Ligabetrieb vor die Presse.

Für den Rekordmeister ist die Partie gegen den VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER) die Generalprobe für das Pokalfinale am 19. Mai gegen Frankfurt, er wolle deshalb bei der Aufstellung auch "keine Experimente" machen.

Zu Jerome Boateng, Kingsley Coman und Manuel Neuer gab der 73-Jährige neue Updates. Der gut gelaunte Trainer gab zudem der Konkurrenz Tipps, um die Meisterschaft in Zukunft ausgeglichener zu gestalten.

Die Pressekonferenz des FC Bayern zum Nachlesen:

+++ PK ist beendet +++

Das war also die letzte Pressekonferenz des FC Bayern vor einem Bundesligaspiel mit einem Trainer namens Jupp Heynckes. Morgen geht es dann nochmals auf dem Platz gegen den VfB Stuttgart.

+++ Heynckes mit Beifall verabschiedet +++

"Es hat Spaß gemacht. Das kann nicht jeder Trainer von sich sagen. In der heutigen Medienwelt ist das nicht immer so einfach. Ich habe es manchmal genossen und muss ihnen ein Kompliment machen für den respektvollen Umgang", richtet Heynckes seine Worte an die anwesenden Journalisten.

Dann wird Heynckes per Beifall von den Medienschaffenden verabschiedet.

+++ Und nochmal Neuer +++

"Er muss sich gut fühlen und das Gefühl haben, dass da nichts passieren kann. Dann sollte er zur WM fahren. Das muss er aber auch mit den Ärzten entscheiden", sagt Heynckes zur Neuer-Thematik rund um die WM.

"Die nächste Woche wird zeigen, ob er mit ins Aufgebot gehen kann. So wie ich ihn heute gesehen habe, bin ich optimistisch", so Heynckes hinsichtlich des Pokalfinals.

+++ Heynckes gibt Party-Befehl +++

"2013 hatten wir auch die Meisterschaftsfeier und eine Woche später das Endspiel der Champions League. Jeder weiß, wie er sich zu verhalten hat. Das große Ziel ist, den Pokal zu erringen. Diesbezüglich gibt es aber keine Ansage von mir. Wenn einer ein Glas Wein oder zwei, drei Gläser Weißbier trinkt, dann ist das nicht schlimm", so Heynckes zu den Feierlichkeiten am Samstag.

+++ Nachfrage zu Lewandowski +++

Der Trainer wird von einem englischsprachigen Journalisten zum verweigerten Handschlag mit Robert Lewandowski angesprochen: "Ich habe Verständnis für einen Stürmer, der 29 Tore erzielt hat und dann nicht nur 30 Tore erzielen möchte, sondern noch mehr. Ich muss aber auch das große Ganze sehen und auch Sandro Wagner Spielpraxis geben. Seine Reaktion bewerte ich nicht über."

+++ Nochmal zu Neuer +++

Jetzt geht es wieder um Manuel Neuer: "Was er in der gesamten Zeit im letzten Jahr seit seiner ersten Verletzung als bester Torwart der Welt durchgemacht hat, ist bemerkenswert. Wie er sich bewegt." Dass der Kapitän mit seinem Stellvertreter Thomas Müller die Meisterschale entgegennehmen wird, spiegele den Zusammenhalt wieder, so Heynckes.

"Beide sind nicht nur gute Spieler, sondern auch wunderbare Menschen."

+++ Tipps für die Konkurrenz +++

"Der Anspruch des FC Bayern ist, Deutsche Meister zu werden. Für Nicht-Bayern-Fans sei das eventuell langweilig. Aber es sei nicht verboten, "über dem FC Bayern zu stehen." Daraus müssen die Klubs ihre Schlüsse ziehen und eventuell "noch besser arbeiten. Mehr Risiko gehen und selbstbewusster sein", gibt Heynckes der Konkurrenz Tipps für die Zukunft, um den Wettbewerb in der Liga zu erhöhen.

"Sie müssen powern und an sich glauben", so Heynckes weiter. "Die 17 Trainer dürfen nicht von vornherein sagen, Bayern wird sowieso Meister", sagt Heynckes.

+++ "Ohne Bier, ohne Wein" +++

"Ohne Chips, ohne Bier, ohne Wein, mit stillem Wasser. Wenn die Nationalmannschaft spielt mit Spielern von mir, schaue ich mir das natürlich an." So will Jupp Heynckes also die WM verfolgen.

Das plant Heynckes nach dem FC Bayern

+++ Heynckes zur WM +++

"Ich denke, Jerome (Boateng, d. Red.) wird zur WM wieder fit sein. Er ist heute schon 20 Minuten gelaufen. Deutschland gehört zum Favoritenkreis. Aber es ist extrem schwierig, den Kader zu nominieren. Man denke nur an Lars Stindl, ein super Teamplayer, der leider verletzt fehlt."

+++ Was wird Heynckes vermissen? +++

"Der Zusammenhalt mit der Mannschaft, mit den Trainern, mit dem Staff. Wir haben totales Vertrauen untereinander, das macht auch unseren Erfolg aus. Wir ziehen alle an einem Strang und jeder bringt sich ein um unsere Ziele zu erreichen. Das gibt es selten in einem Fußballklub", so Heynckes auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Offenes Ohr +++

"Wenn irgendeiner ein Problemchen hat, meine Tür zum Büro steht immer offen, die ist nie zu", so Heynckes, der auch nach der Karriere für seine Spieler da sein will.

+++ Keine Langeweile bei Heynckes +++

"Es war immer ein respektvolles Miteinander, so Heynckes über die vielen Pressetermine als Bayern-Trainer. Dennoch freue er sich auf die Zeit, in der er "in den ganz normalen Alltag eintauchen" könne und keine beruflichen Termine mehr wahrnehmen müsse. "Ich möchte das genießen, was ich gerne mache und in mein Privatleben eintauchen. Ich werde keine Langeweile oder Entzugserscheinungen haben", kündigt Heynckes an.

+++ Generalprobe +++

Der 73-Jährige will gegen die Schwaben die gleiche Mannschaft wie im Pokalfinale aufbieten. 

+++ Coman vor Rückkehr +++

Am Dienstag soll der Franzose ins Mannschaftstraining zurückkehren, sagte Heynckes.

+++ Bei Neuer sieht es "sehr gut aus" +++

Manuel Neuer hat sich sehr positiv gezeigt, auch heute. Er hat 70, 80 Prozent des Mannschaftstrainings mitgemacht. Er war im Tor, als wir Angriffe geübt haben, auch bei den Flanken mit Torabschluss. Das sah sehr gut aus. Was er gezeigt hat, war sehr erfreulich." 

Der Trainer kündigte zudem an, "keine Experimente" bei der Aufstellung zu machen. 

+++ Trio fällt aus +++

"Er hat wieder die gleichen Beschwerden, die er gegen Madrid schon hatte. Es ist keine schwerwiegende Verletzung und musste das Training wieder abbrechen. Er wird jetzt zwei Tage nur Rehatraining machen, dann wird man weitersehen", so Heynckes über Arjen Robben.

Auch Juan Bernat sei "nicht einsatzbereit", heißt es. David Alaba habe ebenfalls "die gleichen Symptome", weshalb er zuletzt schon ausfiel. Ein Einsatz im Pokalfinale sei aber weiter im Bereich des Möglichen.

+++ Heynckes freut sich auf "Meisterfest" +++

"Auch hier haben die Fans schon gelitten, das ist noch nicht so lange her, dass wir eine große Enttäuschung erlebt haben. Deswegen müssen wir die Momente genießen, die uns der Alltag gibt, Morgen wird das ein Meisterfest, die Meisterschaft. Das Ergebnis ist außergewöhnlich und imposant." Heynckes richtet den Blick aber schon nach vorne: "Wir wollen eine Woche später noch einen Erfolg hinzufügen."

+++ "Kann auf Bierdusche verzichten" +++

"Es ist ein Abschnitt in meinem Leben, nach dem ich wieder in die Normalität auf meinem Bauernhof zurückfinden werde. Ich werde mein Leben genießen und bin mir sicher, dass der FC Bayern auch in der neuen Saison gut weitermacht. Die Truppe ist in einem sehr guten physischen und psychischen Zustand und sie haben sich gut verstärkt. Ich bin mir sicher, dass sie die nächsten Jahre sehr erfolgreich sein werden."

Verzichten könne er auf die Bierdusche, "aber was lässt man nicht alles über sich ergehen", so der scheidende Trainer.

+++ Heynckes über seine Gefühle +++

"Es ist mein letztes Spiel in der Allianz Arena, aber vor fünf Jahren war das nochmal etwas anderes. Da hatten wir danach noch zwei Endspiele, das war für mich der große Abschluss meiner Profikarriere. Die letzten acht Monate waren eine Art Zubrot, da hat sich mein Helfersyndrom durchgesetzt." Trotzdem klinge "ein bisschen Wehmut mit. Es war ein harmonisches, ein professionelles Miteinander", so Heynckes über die letzten Monate.

+++ Es geht los +++

"Es gilt uns gut vorzubereiten", so der Trainer zu seinem letzten Spiel in der Allianz Arena. Es sei etwas anderes, weil ja noch "das Pokalfinale" ansteht. "Wir wollen morgen zum Abschluss weiter siegreich bleiben und dem Publikum ein gutes Spiel zeigen", so der 73-Jährige.

+++ 13 Uhr geht es los +++

Die Pressekonferenz mit Jupp Heynckes ist auf 13 Uhr angesetzt. Gleich geht es los!

+++ Riesen-Andrang an der Säbener +++

+++ VfB mit Personalsorgen +++

Stuttgarts Trainer Tayfun Korkut muss im letzten Saisonspiel bei Meister Bayern München auf seine Doppelsechs verzichten.

Dem VfB fehlen die gesperrten Santiago Ascacibar und Dennis Aogo. "Es ist schon speziell, dass beide ausfallen. Aber wir haben in Orel Mangala, Christian Gentner und Dzenis Burnic Optionen. Wir werden das auffangen können", sagte Korkut vor der Partie beim deutschen Fußball-Rekordmeister am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image