vergrößernverkleinern
Bastian Oczipka (links) steht vor seinem Comeback bei Schalke 04
Bastian Oczipka (links) steht vor seinem Comeback bei Schalke 04 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bei Schalke 04 lichtet sich das Lazarett. Mit Benjamin Stambouli, Bastian Oczipka und Steven Skrzybski kehren drei Spieler auf den Platz zurück.

Benjamin Stambouli und Bastian Oczipka von Schalke 04 sind am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Die beiden Langzeitverletzten kamen aufgrund ihrer Blessuren in dieser Saison noch nicht für den Vizemeister zum Einsatz. Neuzugang Steven Skrzybski kehrte nach muskulären Problemen ebenfalls ins Training zurück.

Stambouli hatte sich Ende August im Training einen Syndesmoseriss zugezogen. "Ich fühle mich gut, habe keine Schmerzen mehr", sagte der 28 Jahre alte Franzose.

Oczipka: "Man freut sich wie ein Kind"

"Man freut sich wie ein kleines Kind, wenn man endlich wieder trainieren darf", sagte Linksverteidiger Oczipka, der sich Anfang Juli einer Leistenoperation hatte unterziehen müssen. Skrzybski stand zwar im DFB-Pokal in Schweinfurt sowie bei den ersten beiden Bundesligaspielen im Kader, kam jedoch nicht zum Einsatz.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von FC Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop

Mittelfeldspieler Amine Harit, der sich beim ersten Bundesligasieg der Saison gegen Mainz (1:0) einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, spulte gemeinsam mit Johannes Geis ein Laufprogramm an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image