vergrößernverkleinern
PACO ALCACER, Borussia Dortmund
PACO ALCACER, Borussia Dortmund © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paco Alcacer mischt als Joker von Borussia Dortmund die Bundesliga auf. Trotz seiner starken Leistungen gibt es einen Spieler, zu dem der Spanier aufsieht,

Paco Alcacer kann nicht genug vom Toreschießen bekommen!

Neun Joker-Tore stehen für den BVB-Stürmer bereits zu Buche - keinem Bundesliga-Profi gelangen in einer Saison mehr Tore als Einwechselspieler. Nun hat der Spanier verraten, welcher Ex-Spieler einen entscheidenden Einfluss auf seine Karriere hatte.

Bei der Dortmunder Fragerunde "Von Borusse zu Borusse" verrät der 25-Jährige, wer sein großes Vorbild ist: David Villa.

Anzeige

Alcacer schwärmt von David Villa

Die beiden kennen sich von der gemeinsamen Zeit beim FC Valencia. Alcacer habe die Chance gehabt, mit Villa zu trainieren. Er selbst war zu dieser Zeit noch in der Jugend. "Er war der Spieler, den wir am meisten bewunderten, weil er so viel für Valencia getan hat, dann auch für Barcelona, für Spanien und nun auch für die USA", erzählte der BVB-Stürmer. 

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Dortmund kaufen - hier geht es zum Shop

Villa trug von 2005 bis 2010 das Trikot von Valencia. Danach verbrachte er drei Jahre beim FC Barcelona, bevor es in zu Atletico Madrid und anschließend von 2015 bis 2018 zu New York City FC zog. Ende November gab der 37-Jährige seinen Abschied bekannt.

In der kommenden Saison wird er bei Vissel Kobe in der japanischen J-League auflaufen, dem aktuellen Klub von Ex-Nationalspieler Lukas Podolski.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image