vergrößernverkleinern
Matthias Ginter hatte sich im Spiel gegen Hannover 96 eine Fraktur der Augenhöhle und des Kiefers zugezogen
Matthias Ginter hatte sich im Spiel gegen Hannover 96 eine Fraktur der Augenhöhle und des Kiefers zugezogen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Borussen-Duell zwischen Dortmund und Gladbach kommt für Matthias Ginter zu früh - das erklärt Dieter Hecking vor dem Topspiel am Freitag.

Einem Comeback von Nationalspieler Matthias Ginter im Topspiel bei Borussia Dortmund am Freitagabend (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) hat Trainer Dieter Hecking von Borussia Mönchengladbach eine Absage erteilt.

"Klar, dass er gerne spielen möchte. Aber das ist ausgeschlossen", sagte Hecking am Donnerstag. Nach seiner Fraktur der Augenhöhle und des Kiefers hat Ginter das Lauftraining wieder aufgenommen. 

Bei weiteren Personalfragen hielt sich Hecking bedeckt. Es werde erst am Freitag entschieden, wer von den zuletzt angeschlagenen Lars Stindl, Christoph Kramer, Tony Jantschke und Jonas Hofmann eventuell im Kader stehe.

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Dortmund oder Gladbach sichern - hier geht es zum Shop!

Die Gladbacher reisen als Tabellenzweiter mit sechs Punkten Rückstand zum Herbstmeister. "Wenn wir ein gutes Spiel machen, ist es mir egal, ob wir danach drei, sechs oder neun Punkte hinter Dortmund liegen", sagte Hecking, der allerdings "eine bemerkenswerte Hinrunde krönen will". Den BVB bezeichnete der Gladbacher Coach als "das Maß aller Dinge" und "absoluten Meisterschaftsfavoriten".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image