vergrößernverkleinern
Andre Breitenreiter bleibt auch bei einem Misserfolg gegen Fortuna Düssledorf 96-Trainer
Andre Breitenreiter bleibt auch bei einem Misserfolg gegen Fortuna Düssledorf 96-Trainer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hannover 96 geht mit Andre Breitenreiter ins Jahr 2019. Präsident Martin Kind bekräftigt die Jobgarantie für seinen Trainer.

Präsident Martin Kind hat seine Jobgarantie für Trainer Andre Breitenreiter beim Bundesligisten Hannover 96 verlängert.

"Auch bei einer Niederlage am Samstag gegen Düsseldorf ist Andre Breitenreiter im Jahr 2019 unser Trainer. Er hat das Vertrauen und macht gute Arbeit", sagte der Klubboss der Bild-Zeitung.

Möglich sei sogar, so der 74-Jährige weiter, mit dem Coach auch im Falle weiterer sportlicher Misserfolge bis zum Saisonende zusammenzuarbeiten: "Ich schließe nicht aus, dass wir da gemeinsam durchgehen."

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Hannover 96 sichern - hier geht es zum Shop!

Die Niedersachsen nehmen aktuell den vorletzten Tabellenplatz ein. Für den Fall, dass das Heimspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nicht gewonnen wird, hat sich Breitenreiter vorbehalten, seinen Spielern den Weihnachtsurlaub zu streichen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image