vergrößernverkleinern
Mats Hummels kehrte im Sommer 2016 aus Dortmund nach München zurück
Mats Hummels kehrte im Sommer 2016 aus Dortmund nach München zurück © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der Nationalspieler soll München laut einem Medienbericht im Winter verlassen wollen. Er antwortet darauf per Tweet. Bei SPORT1 äußert sich sein Berater.

Nach dem 1:0-Sieg des FC Bayern gegen RB Leipzig hatte die Bild am Mittwochabend vermeldet, dass Mats Hummels den Rekordmeister bereits im Winter verlassen wolle. Der Innenverteidiger sei aufgrund seiner jüngst unregelmäßigen Einsatzzeit bei den Münchnern unzufrieden.

Hummels' Berater Marc Kosicke sei sogar schon in London gewesen, um mit dem FC Chelsea und Tottenham Hotspur über ein mögliches Engagement zu sprechen.

Im Gespräch mit SPORT1 stellt Kosicke nun klar: "Die Nachricht ist eine klassische Ente." Er könne die Meldung "absolut" dementieren.

Anzeige

Kosicke kümmert sich um Vermarktung von Hummels

Hinzu kommt: Kosicke ist für die sportlichen Belange von Hummels formell gar nicht verantwortlich. Vielmehr kümmert er sich mit seiner Agentur "Projekt B" um die Vermarktung des Nationalspielers (u.a. wirbt Hummels für Hugo Boss).

ANZEIGE: Jetzt die neuen Trikots der Bundesligisten kaufen - hier geht es zum Shop!

Als Berater hat sich Kosicke zudem auf Trainer spezialisiert. Julian Nagelsmann (Hoffenheim) und Jürgen Klopp (Liverpool) zählen zu seinen Klienten. Um die Karriereplanung von Mats Hummels kümmert sich vielmehr dessen Vater Hermann mit seiner in München ansässigen Agentur "HMH-Sportmanagement". Kosicke ist mit den Hummels aber eng befreundet.

Hummels: "Viele weitere werden noch kommen"

Hummels selbst veröffentlichte am Donnerstagmittag - ohne direkt auf die Berichterstattung einzugehen - einen Tweet mit recht klarer Botschaft: "100 Spiele für den FC Bayern und ein wichtiger Sieg gestern Abend", schrieb er unter ein Foto, das ihn jubelnd im Münchner Dress zeigt. Sein Versprechen: "Und viele weitere werden noch kommen." Leon Goretzka freut es: "Er ist ein Weltklasse-Verteidiger. Er ist Weltmeister und hat unheimlich viel geleistet. Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft", so der Mittelfeldspieler auf SPORT1-Nachfrage.

Bereits nach Abpfiff der Partie gegen Leipzig hatte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge den Spekulationen um einen Hummels-Wechsel einen Riegel vorgeschoben. "Das kann ich nicht bestätigen", sagte der Vorstandschef. Zwar bestätigte er ein Gespräch mit Hummels, doch Rummenigge versicherte: "Mats wird in der Rückrunde gesichert bei uns spielen." Auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic berichtete von Gesprächen mit dem 30-Jährigen, die "gut" gewesen seien. "Er fühlt sich sehr wohl in München und wird bleiben.“

--------------------

Lesen Sie auch:

- Weltmeister Lucas Hernandez soll zum FC Bayern: Das ist dran
- Timo Werner bestätigt: Bayern einzige Transfer-Option in Deutschland

Nächste Artikel
previous article imagenext article image