Kevin Grosskreutz verrät bei Split It! potenziellen Revierderby-Helden
teilenE-MailKommentare

München - Kevin Großkreutz spricht bei SPORT1 über das anstehende Revierderby und einen möglichen Helden. Außerdem blickt er auf seine Zeit in Dortmund zurück.

Das Fieber und die Vorfreude steigen: Der FC Schalke 04 empfängt am Wochenende den Erzrivalen Borussia Dortmund zum heißen Revierderby. 

Die 153. Auflage des Nachbarschaftsduells mit einem unfassbaren 4:4 in der Vorsaison (nach 0:4-Rückstand der Schalker) elektrisiert die Massen - und auch Kevin Großkreutz.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Dortmund kaufen - hier geht es zum Shop

Der 30-Jährige ist eine der prägendsten Figuren in der Geschichte des Revierderbys. Der 2014er-Weltmeister, der von 2009 bis 2015 beim BVB kickte und Meister wurde und inzwischen beim Drittligisten KFC Uerdingen kickt, machte nie einen Hehl aus seiner Abneigung für den königsblauen Rivalen.

Auch am Samstag (Bundesliga: FC Schalke 04 - Borussia Dortmund ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) drückt Großkreutz seinem Ex-Klub die Daumen. "Ich hoffe natürlich, dass Dortmund gewinnt. Vielleicht so ein 2:0 oder 3:0. Das wäre perfekt und dann kann ganz Dortmund feiern", sagte der bei "Split It!" auf SPORT1. Außerdem gibt er Coach Lucien Favre eine bemerkenswerte Empfehlung: Er wünscht sich, dass Shinji Kagawa noch einmal für den BVB aufläuft - obwohl der zuletzt kaum noch eine Rolle für Dortmund spielte und schon einen Wechsel nach Spanien forciert.

Großkreutz äußerte sich auch...

... über die aktuelle Saison der Dortmunder: "Sie machen es im Moment sehr gut, die erinnern mich ein bisschen an unsere Zeiten, super hungrige Truppe, die Gas gibt. Sie stehen zu Recht da oben, aber müssen weiter durchziehen."

... über seine Beziehung zum BVB: "Das ist mein Verein, und mit den Jungs bin ich natürlich auch noch in Kontakt, auch mit Hans-Joachim Watzke. Wir haben zusammen viel erlebt, und da kann man den Kontakt nicht einfach so verlieren. Dass es mein Verein ist, ist ja kein Geheimnis. Ich werde diesem Verein immer die Treue halten."  

Großkreutz schwärmt von Meisterschaft und Double mit BVB

... über seine beste Zeit beim BVB: "Die erste Meisterschaft und das Double, als keiner mit uns gerechnet hat. Wo wir alle hergekommen sind, war ja Wahnsinn! Alle aus der zweiten Liga und keiner hat damit gerechnet, dass wir deutscher Meister werden. Wenn ich an die Zeit zurückdenke, freue ich mich einfach. Das kann mir keiner nehmen, deshalb vermisse ich das nicht, sondern bin stolz drauf."

... über das Job-Sharing von Paco Alcacer und Mario Götze: "Er kommt rein und trifft. Sensationell, was Alcacer abliefert - von mir aus kann er gerne so weiter machen. Er ist einfach ein Killer vor dem Tor. Und Mario ist natürlich ein geiler Zocker - der macht viel für die Truppe da vorne." 

... über seinen besten Freund im aktuellen BVB-Team: "Mein kleiner Freund Kagawa Shinji. Ich hoffe, der spielt am Samstag irgendwie - weil Derby kann er ganz gut."

Das bedeutet Großkreutz der Fußball

... über die Strafe für Liverpool-Coach Jürgen Klopp nach dessen Jubellauf kürzlich: "Er hat ja nichts gemacht, nur gejubelt. Wobei in England soll man das als Trainer nicht tun. Aber Emotionen gehören dazu - und ich glaube, er kommt darüber hinweg."

...über Lukas Podolski: "Wir telefonieren einmal die Woche und wollen nächste Woche etwas essen gehen, da ist er in Köln. Poldi ist ein überragender Mensch und einfach ein geiler Typ."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image