Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor dem Rückrundenauftakt bei der TSG Hoffenheim nimmt Niko Kovac James besonders in die Pflicht. Die Pressekonferenz mit dem Bayern-Trainer zum Nachlesen.

Am Freitag geht sie weiter, die große Jagd des FC Bayern auf Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund. 

In der Liga haben die Münchner längst wieder in die Spur gefunden und die letzten fünf Spiele alle siegreich gestaltet. Besonders beeindruckend: Viermal blieben die Münchner zuletzt ohne Gegentor.

Nach der vierwöchigen Winterpause eröffnet der Deutsche Rekordmeister die Bundesliga-Rückrunde bei der TSG Hoffenheim. (TSG Hoffenheim - FC Bayern am Freitag ab 20.30 Uhr im LIVETICKER

Anzeige

Kovac nimmt James in die Pflicht

Vor dem ersten Pflichtspiel des neuen Jahres nimmt Niko Kovac vor allem einen Spieler in die Pflicht - James Rodriguez. 

"James spielt um seine Zukunft", sagte Kovac am Mittwoch. "Ich erwarte, dass er sich weiter aufdrängt. Ich sehe, dass er motiviert und fokussiert ist. Er will mehr spielen als in der Vergangenheit."

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop!

"Sechs Punkte sind nicht die Welt"

Dennoch versucht Kovac vor dem Auftakt gegen Hoffenheim, etwas Druck von seiner Mannschaft zu nehmen. Von einer Vorentscheidung in der Meisterschaft will er auch bei einer Niederlage nichts wissen:

"Egal, wie das ausgeht: Da ist noch keine Vorentscheidung gefallen. Der Druck wird steigen, aber meine Jungs werden die Aufgabe annehmen."

Die Pressekonferenz im LIVETICKER zum Nachlesen

+++ Kovac: "Ich will Meister werden"

Kurz vor dem Ende der PK unterstreicht Kovac nochmal seine Ambitionen. "Ich will Meister werden, da es das erste Mal für mich wäre. Aber, das wird nicht einfach. Sonst könnte es ja jeder machen."

+++ Vorentscheidung schon am 18. Spieltag möglich? +++

Kovac verneint dies auf SPORT1-Nachfrage. "Egal wie das ausgeht: Da ist noch keine Vorentscheidung gefallen. Meine Mannschaft kann mit Druck umgehen. Es ist jetzt eine neue Situation, die die Jungs so noch nicht hatten. Der Druck wird steigen, aber meine Jungs werden die Aufgabe annehmen. Am Ende entscheidet, wer die besseren Nerven hat."

+++ Kovac' Einschätzung zur TSG Hoffenheim +++

"Ich gehe davon aus, dass sie besser sein werden als in der Hinrunde", so Kovac, der zudem von Trainer Julian Nagelsmann schwärmt. 

+++ Liverpool noch kein Thema +++

"Ich habe dreimal daran gedacht. Bei der Auslosung und den Spielen gegen Arsenal und Manchester City, als ich sie mir angeschaut habe", so Kovac über den Kracher im Champions-League-Achtelfinale.

+++ Wer läuft in der Innenverteidigung auf? +++

Kovac dazu: "Wir haben drei Top-Innenverteidiger. Eigentlich müsste ich alle drei aufstellen, aber wir werden nicht mit Dreierkette spielen." Seine Entscheidung sei aber bereits gefallen, lässt er durchblicken.

+++ Kovac zu einem möglichen Transfer von Hudson-Odoi+++

"Ich bin nur der Trainer. Das überlasse ich Brazzo. Da meine Aussagen immer anders interpretiert werden, werde ich dazu nichts mehr sagen."

+++ Kovac über Davies +++

"Er ist ein Junge, der in seinem Alter schon fortgeschritten ist. Er ist weiter als unsere Jugendspieler." Kovac ist optimistisch, dass der Youngster den Bayern schon in der Rückrunde weiterhelfen werden kann. 

+++ Kovac: "James spielt um seine Zukunft" +++

"Der Konkurrenzkampf ist sehr groß. Aber jeder kann sich empfehlen. Alle Spieler, die hier einen Vertrag unterschreiben, wissen, dass man auch mal draußen sitzt. Er hat gut begonnen. Dann hatte er ein paar Probleme, aber in Frankfurt hat er wieder ein sehr gutes Spiel gemacht." Daher erwartet Kovac, dass er sich im Training "weiter aufdrängt".

Und weiter: "James spielt um seine Zukunft. Ich sehe, dass er motiviert und fokussiert ist. Er will mehr spielen als in der Vergangenheit."

"Ich als Trainer darf nur bewerten, was ich auf dem Platz sehe. Das ist der Maßstab für ihn, aber auch für alle anderen. Alles andere zählt nicht", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Kovac über Coman +++

 "Der Ausfall von Coman hat uns enorm getroffen. Ich bin der Meinung, dass unser Rückstand keine sechs Punkte betragen würde, wenn er fit gewesen wäre." Dabei erinnert Kovac insbesondere an die Geschwindigkeit und Schnelligkeit des Franzosen.

+++ "Müssen die positiven Ergebnisse mitnehmen" +++

"Wir müssen das ausblenden, was passiert ist. Wir müssen die positiven Ergebnisse vom Ende der Hinrunde mitnehmen."

+++ Kovac freut sich auf den Auftakt +++

"Wir freuen uns auf den Rückrundenauftakt. Es geht endlich wieder los. Jetzt geht es wieder um das Fußballspielen. Wir müssen sechs Punkte aufholen."

+++ Kovac über Robben und Ribery +++

"Ribery und Robben sind noch nicht dabei, aber auf dem Weg der Besserung. Für Freitag sind sie jedoch noch keine Alternative."

+++ Gleich beginnt die PK +++

Der Presseraum an der Säbener Straße ist so langsam gefüllt. Ab 13.30 Uhr stellt sich Trainer Niko Kovac den Fragen der Journalisten vor dem Rückrundenauftakt gegen die TSG Hoffenheim. Kovac betritt den Raum und wünscht den Journalisten ein frohes neues Jahr.

 

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image