Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eine Woche nach dem Debakel gegen den FC Bayern empfängt der BVB den FSV Mainz. Lucien Favre hat personelle Sorgen, Michael Zorc fordert eine Trotzreaktion.

Nach der desaströsen 0:5-Niederlage beim FC Bayern München am vergangenen Samstag empfängt der BVB den FSV Mainz 05 zum Topspiel.

Mit einem Sieg können die Schwarz-Gelben den Druck auf die Bayern erhöhen und zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernehmen, da die Münchner erst am Sonntag in Düsseldorf zu Gast sind.

Im Hinspiel setzten sich die Dortmunder dank der Tore von Paco Alcacer und Lukasz Piszczek am Ende glücklich mit 2:1 gegen die 05er durch. Zudem ist man in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen und verlor nur vier der 25 Duelle mit den Mainzern.

Anzeige

Vor dem erneuten Aufeinandertreffen stelle sich Cheftrainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc den Fragen der Presse. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Das war's schon +++

Kurz und schmerzlos: Die PK ist schon beendet. 

+++ Frage nach Moukokos Werbevertrag +++

Zorc: "Wir sind nicht für die Handlungen der Ausstattungsfirmen verantwortlich. Wir halten uns angesichts des Alters solcher Spieler zurück. Ich kann keine Einschätzung geben, weil er viel zu jung ist. Er ist ein hervorragendes Talent, er schießt Tore am laufenden Band. Wir sind rechtlich gebunden, wann er in den Profibereich kommen kann." Yussuffa Moukoko ist 14 Jahre alt und spielt derzeit bei den B-Junioren der Borussia.

+++ Frage über den Druck als Zweiter +++

Favre: "Wir haben nur Mainz im Fokus, kein anderes Spiel."

Zorc: "Wir müssen nur unsere Hausaufgaben machen, alles andere ergibt sich dann."

+++ Favre über die Verletzte +++

Favre: "Lukasz Pisczcek ist definitiv nicht da. Die anderen vier Spieler, da wissen wir es noch nicht. Der Doktor hat mir erklärt, das es der gleiche Fuß ist, aber eine andere Stelle. Ob es das Saisonaus ist, wissen wir noch nicht. Es kann zwei, drei Wochen mindestens dauern."

Laut Ruhr-Nachrichten stehen auch Dan-Axel Zagadou und Jadon Sancho auf der Kippe. Genaueres zu den beiden Angeschlagenen wurde auf der PK aber nicht gesagt.

+++ Favre über die Handregel +++

Favre: "Die Interpretation der Handspiel-Regel ist sehr, sehr schwer. Um über die Handspiel-Regel zu sprechen, müssen wir zusammen etwas trinken und essen. Das dauert sehr lange.

+++ Favre über Mainz +++

Favre: "Sie haben 5:0 gewonnen am letzten Spieltag, das sagt alles."

+++ Hat der BVB die Pleite abgehakt? +++

Favre: "Es ist schwer zu verdauen. Aber das ist jetzt fertig, Mainz ist im Fokus. Es war schwer zu akzeptieren. Du musst nach vorne schauen, auch die Spieler."

Zorc: "Wir hoffen, am Samstag eine Trotzreaktion zu sehen"

+++ Personallage beim BVB entspannt sich +++

Unter der Woche meldeten sich mit Raphael Guerreiro, Paco Alcacer und Christian Pulisic gleich drei Spieler zurück im Mannschaftstraining und könnten damit echte Alternativen für das Duell mit dem FSV Mainz darstellen. Auch Abdou Diallo, der in den vergangenen Wochen immer wieder mit Wadenproblemen zu kämpfen hatte, ist wieder fit.

Meistgelesene Artikel

+++ Dortmund erst mit einer Heimniederlage gegen Mainz +++

Mit dem FSV gastiert ein echter Lieblingsgegner der Borussia im Signal Iduna Park. Von den bisherigen zwölf Heimspielen verlor der BVB nur eines gegen die Rheinhessen. Am 33. Spieltag der Vorsaison setzte es eine knappe 1:2-Niederlage. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image