Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Huub Stevens verliert in der PK vor dem Derby bei Borussia Dortmund klare Worte über Nabil Bentaleb und den Zustand des Teams. Der Ticker zum Nachlesen.

Wird ausgerechnet der kriselnde Rivale für den BVB zum Stolperstein im Titelkampf?

Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 steht an, unter ungleichen Voraussetzungen: Dortmund will im Titelrennen mit dem FC Bayern München punkten, Schalke im Kampf gegen den Abstieg (Bundesliga: Borussia Dortmund - Schalke 04, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Aus Schalker Sicht wird das Spiel überschattet von der erneuten Strafversetzung von Nabil Bentaleb in die U23, aus disziplinarischen Gründen.

Anzeige

Nicht nur zum Fall Bentaleb, sondern auch zum generellen Zustand des Teams verlor Stevens in der PK vor dem Spieltag vielsagende Worte. Der Ticker zum Nachlesen.

+++ Stevens' abschließender Appell +++

"Die Jungs machen kleine Schritte, der eine schneller, der andere versteht es vielleicht noch immer nicht. Ich versuche, dass am Samstag alle wissen, was gefragt ist - und ich hoffe, dass es so kommt. Sicherheit habe ich nicht, aber ich hoffe es."

+++ Stevens würde BVB den Titel gönnen +++

"Am Ende wird der Bessere oben stehen. Ich habe das Spiel gestern auch gesehen, mit dem Elfmeter. Jetzt muss ich aufpassen, was ich sage. Ich habe Respekt für das, was in Dortmund aufgebaut wurde. Wenn der BVB Meister wird, werde ich gratulieren. Aber die Rivalität bleibt natürlich immer bestehen."

+++ Wie ist die Stimmung? +++

"Die Stimmung ist nicht locker, klar. Aber sie ist auch nicht extra angespannt."

+++ Lob für Extra-Einsatz von Youngster Kutucu +++

"Ahmed kam zu uns und fragte, ob er bei der U-Mannschaft spielen könnte. Das sind solche Schritte, die ich als positiv empfinde. Ahmed hat ja auch vor kurzem erst sein Abitur absolviert und hat sich dafür wochenlang angestrengt, danach kam er direkt zu uns zum Training. Das war für so einen jungen Burschen sehr viel, da müssen wir im Umgang mit ihm vorsichtig sein."

+++ War Stevens über die Probleme der Mannschaft überrascht? +++

"Ja und nein. Wenn du als erfahrener Trainer auf der Tribüne sitzt, merkst du schon etwas", meint Stevens vielsagend. Über die konkreten Probleme sei er dann aber schon überrascht gewesen: "Wenn du nicht in der Kabine oder auf dem Platz bist, siehst und hörst du nicht alles."

Meistgelesene Artikel

+++ Nur Kampf im Derby? +++

"Ich hoffe, dass wir bestimmte fußballerische Qualitäten zeigen können. Wir haben bislang immer ordentliche Momente gehabt, aber nicht konstant. Man darf nicht nur defensiv stehen, sondern müssen auch versuchen, offensive Impulse zu setzen."

+++ Vielsagende Worte über den Zustand der Mannschaft +++

"Ich kann und darf nicht alles ehrlich sagen. Vielleicht wird es noch einmal kommen, vielleicht intern, vielleicht in der Öffentlichkeit."

+++ Über die Bedeutung des Derbys +++

"Das Derby ist immer wichtig und das muss deutlich werden für unsere Fans. Sie spielen um den Titel, wir um etwas anderes. Aber das Derby bleibt wichtig."

+++ Stevens mit Klarstellung zur ersten Bentaleb-Suspendierung +++

Stevens kommt auf die erste Suspendierung im März wegen Bentalebs Fehlen beim Spiel gegen RB Leipzig zurück: "Ich habe irgendwo gelesen, dass Nabil nach eigener Aussage damals bei seiner Frau im Krankenhaus war, als wir das Spiel hatten. Das Spiel war am Samstag. Wir haben Nabil am Sonntag gefragt, was mit seiner Frau ist und da war alles in Ordnung. Dann sind wir unter der Woche nach Sevilla gereist und die Zwillinge sind am Donnerstag zur Welt gekommen. Ich war einer der ersten Gratulanten. Ich musste mich rechtfertigen für Sachen, die nicht so sind, wie sie geschrieben wurden. Das ist schade. Ich habe mich damals bei mehreren Leuten erkundigt, bevor ich diese Maßnahme getroffen habe. Aber es ist ein Mannschaftssport, es geht nicht um einen Spieler."

Bentaleb hatte am 21. März sein Fehlen beim Leipzig-Spiel via Twitter so begründet: "Nach drei Monaten mit meiner Frau im Krankenhaus haben sie mich verrückt gemacht und es wurde vergessen, eine SMS zu schicken."

+++ Suspendierung von Bentaleb "nicht ohne Grund" +++

"Ich gehe nicht in die Details, aber es ist nicht ohne Grund passiert. Ich konnte nicht anders. Und das ist schade." Medienberichten zufolge hat Bentaleb nicht alle verpflichtenden Deutschkurse wahrgenommen. Stevens bestätigt das nicht.

+++ Sarkastische Reaktion auf Frage nach Bentaleb +++

"Die Frage hatte ich nicht erwartet", antwortet er, als zuerst nach der Suspendierung von Nabil Bentaleb gefragt wird. Und dann, als der Reporter eine zweite Frage ankündigt: "Oh, hast du noch eine zweite?" Er zieht dann die Antwort auf Frage 2 (nach dem Personal) vor und antwortet: "Es sind genügend Spieler fit fürs Derby. Nur Riether, Konoplyanka, Uth und Skrzybski werden uns fehlen." Später ergänzt er: auch Alessandro Schöpf.

+++ Die PK hat begonnen +++

Stevens hat das Wort.

+++ Huub Stevens verspätet sich +++

Es dauert noch ein bisschen.

Jetzt das Trikot der Bundesligisten kaufen - hier geht es zum Shop| ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image