Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fortuna Düsseldorf schafft frühzeitig den Klassenerhalt und macht seinen Trainer Friedhelm Funkel stolz. Die passenden T-Shirts können die Fans bereits kaufen.

Freude in Düsseldorf: Ohne eigenes Zutun hat die Fortuna bereits sechs Spiele vor Saisonende den vorzeitigen Klassenerhalt geschafft. 

Der vor der Saison von vielen als Absteiger Nummer eins gehandelte Aufsteiger profitierte dabei ausgerechnet vom 1:0-Sieg des Rhein-Rivalen Bayer Leverkusen beim VfB Stuttgart. Mit 16 Punkten Vorsprung bei noch fünf ausstehenden Partien der Schwaben kann die Funkel-Truppe folglich nicht mehr auf den Relegationsplatz abstürzen. (Tabelle der Bundesliga)

Funkel mächtig stolz

"Es ist auf jeden Fall das Größte, was ich bisher erreicht habe mit Fortuna Düsseldorf, wenn man die gesamten drei Jahre sieht, die ich schon wieder hier bin", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel direkt vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den FC Bayern München bei Sky (Bundesliga: Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

"Den Aufstieg und dann nach 28 Spieltagen die Klasse gehalten zu haben, das hat uns niemand zugetraut, und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich auch nicht damit gerechnet, so ehrlich muss ich einfach sein. Aber was die Mannschaft in den letzten Wochen und Monaten geleistet hat und wie sie sich entwickelt hat, das ist einfach fantastisch, und da kann ich als Trainer nur den Hut vor ziehen", fügte Funkel hinzu.

Meistgelesene Artikel

T-Shirt zum Klassenerhalt

Keine zwei Stunden nach der Niederlage des VfB präsentierte die Fortuna ein T-Shirt zum Klassenerhalt, welches im Onlineshop vorbestellt und beim Heimspiel gegen den FC Bayern im Stadion gekauft werden kann.

Auf dem in schwarz gehaltenen Shirt prangt groß der durchgestrichene Schriftzug "Abstiegskandidat Nummer 1", darunter "Klassenerhalt 2019" sowie das Vereinswappen. Auch seinen Twitter-Account nannte der Verein in "Bundesligist 2019/20" um.

Durch den Klassenerhalt spielt Düsseldorf in der kommenden Saison erstmals seit den Spielzeiten 1995/1996 und 1996/1997 wieder zwei Jahre hintereinander in der Bundesliga. Zwischenzeitlich war der Klub sogar bis in die damals viertklassige Oberliga Nordrhein abgestürzt.

In dieser Spielzeit hatte die Fortuna unter anderem durch ein furioses 3:3-Unentschieden in der Allianz Arena beim FC Bayern und einen 2:1-Sieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Borussia Dortmund für Aufsehen gesorgt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image