Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manuel Neuer trägt zu seiner Pressekonferenz einen schwarzen Pullover mit einem gut sichtbaren Sponsoren-Namen. Adidas ist verärgert, der Fall erinnert an Mario Götze.

Neues Adidas-Gate beim FC Bayern:

Manuel Neuer trug bei seiner Pressekonferenz am Mittwoch nicht wie vorgegeben ein Oberteil des Sponsors der Münchner sondern von der US-Sportmarke Champion. Der schwarze Pullover stammt laut Bild von der Sonderedition "Off White" und kostet rund 500 Euro.

Die Wahl des Pullis sorgt nun bei Adidas für Ärger: "Als Vertragsspieler von Adidas und als Spieler des FC Bayern ist Manuel Neuer dazu angehalten, Adidas-Produkte zu tragen. Den konkreten Fall der Pressekonferenz werden wir mit Klub und Spieler besprechen", sagte Unternehmenssprecher Oliver Brüggen der Zeitung.

Anzeige

Götze zu Geldstrafe verdonnert

Adidas ist offizieller Bayern-Sponsor und soll dem Klub dafür rund 25 Millionen Euro pro Jahr zahlen. Ob Neuer wegen des Kleidungsstücks Konsequenzen fürchten muss, ist offen.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

2013 hatte Mario Götze mit einem ähnlichen Fehler für Aufsehen gesorgt: Der damalige Neuzugang der Bayern kam mit einem T-Shirt seine Privatsponsors Nike zur Vorstellungs-PK und wurde daraufhin mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image