vergrößernverkleinern
Florian Kohfeldt hat seinen Vertrag als Cheftrainer von Werder Bremen verlängert
Florian Kohfeldt hat seinen Vertrag als Cheftrainer von Werder Bremen verlängert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Trainingslager soll Florian Kohfeldt auf einem Trikot des FC Bayern unterschreiben. Doch der Trainer von Werder Bremen weigert sich und präsentiert eine smarte Lösung.

Dafür hat er seinen Vertrag bei Werder Bremen sicher nicht verlängert.

Am Dienstag gab der SV Werder Bremen bekannt, dass Trainer Florian Kohfeldt ein neues Arbeitspapier bis 2023 unterschrieben hat. Der erste Härtetest folgte nur wenige Stunden später, noch am selben Abend.

Kohfeldt soll auf Bayern-Trikot unterschreiben

Als Kohfeldt nach dem Training im Trainingslager in Grassau den Fans Autogramme geben wollte, wurde er von einer ungewöhnlichen Bitte überrascht. Eine junge Frau gab ihm einen Stift und hielt ihm ihr Trikot hin. Kohfeldt wollte zur Unterschrift ansetzen, doch dann stutzte er.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Ich kann doch nicht auf einem Bayern-Trikot unterschreiben", erklärte er der jungen Frau, die ihm ein Trikot des Rekordmeisters präsentierte. "Es tut mir Leid, aber es gibt Grenzen. Das geht leider wirklich nicht", erklärte der verdutzte Werder-Coach.

Dennoch wollte er den weiblichen Fan nicht ohne Autogramm ziehen lassen - und hatte eine Lösung parat. "Ich würde dir ein Werder-Trikot schenken und darauf unterschreiben. Da könnten wir ins Geschäft kommen", sagte Kohfeldt. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Werder Bremen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Wenig später übergab Kohfeldt dem glücklichen Fan ein getragenes Trainingsshirt und unterschrieb auf diesem. "Ist zwar nass, musst du dann waschen", gab er ihr noch einen gut gemeinten Ratschlag mit auf den Weg. Erster Härtetest mit Bravour bestanden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image