Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Freitag eröffnete der FC Bayern gegen Hertha BSC die neue Bundesliga-Saison. Heute ist Rivale Borussia Dortmund mit Mats Hummels gefordert.

Der Startschuss in die neue Bundesliga-Saison 2019/20 ist gefallen. Zum Auftakt empfing der deutsche Meister FC Bayern in München Hertha BSC. In einer packende Partie trennten sich beide Teams 2:2 (1:2).

Am Samstagmittag legen unter anderem auch Meisterschaftsrivale Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Aufsteiger 1. FC Köln los.

Runderneuerter BVB gegen Augsburg

Der BVB bestreitet sein erstes Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg (Bundesliga: Borussia Dortmund - FC Augsburg, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Die Borussen verstärkten sich in der Sommerpause prominent. Schon früh vermeldeten die Dortmunder erfolgreiche Transfers, mit Julian Brandt (Bayer Leverkusen) und Nico Schulz (TSG Hoffenheim) wurden zwei aktuelle Nationalspieler verpflichtet.

Zudem soll Rückkehrer Mats Hummels (Bayern München) die Abwehr verstärken und Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) in der Offensive wirbeln.

Aus dem Quartett beginnen Hummels, Schulz und Hazard, Brandt sitzt erstmal nur auf der Bank.

In der Viererkette spielen neben Schulz und Hummels Manuel Akanji und Lukasz Piszczek. Die Doppelsechs bilden Axel Witsel und Julian Weigl. Vorne wirbeln neben Hazard Jadon Sancho, Marco Reus und Paco Alcácer. Im Tor ersetzt Marwin Hitz den verletzten Roman Bürki.

BVB: Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Schulz - Witsel, Weigl - Sancho, Reus, Hazar - Alcácer.

Augsburg mit Blamage im Pokal

Dagegen wurden einige Spieler abgegeben, die zuletzt bei den Schwarz-Gelben wenig oder gar keine Spielzeit mehr bekamen. Ömer Toprak zog es leihweise nach Bremen, Shinji Kagawa schloss sich Real Saragossa an, Sebastian Rode bleibt dauerhaft bei Eintracht Frankfurt und Maximilian Philipp (Dynamo) und André Schürrle (Spartak) gehen ab sofort in Moskau auf Torejagd.

Während der Wechsel von Christian Pulisic zum FC Chelsea schon Monate feststand, verließ kurzfristig auch noch Abdou Diallo (Paris Saint-Germain) den BVB.

Im DFB-Pokal setzte sich die runderneuerte Dortmunder Elf gegen Drittligist KFC Uerdingen souverän mit 2:0 durch, nun soll auch gegen Augsburg zum Bundesliga-Auftakt ein Sieg her.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Bei den Fuggerstädtern ging die Pflichtspiel-Premiere jedenfalls gründlich schief. Nach dem 1:2 in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen den Regionalligisten SC Verl war FCA-Trainer Martin Schmidt bedient: "Sauer sind wir, und zwar über unsere eigene Leistung", gestand der Schweizer eine gewisse Überheblichkeit seiner Mannschaft gegen Verl ein, schob aber gleich nach: "Dortmund unterschätzt sicherlich keiner. Wir haben sehr, sehr viel Arbeit in dieser Woche vor uns."

Paderborn startet Abenteuer Bundesliga

Auch Sensationsaufsteiger SC Paderborn startete am Samstag und geht sein Abenteuer Bundesliga an. Mit der Auswärtspartie bei Bayer Leverkusen (Bundesliga: Bayer Leverkusen - SC Paderborn, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) steht für die Ostwestfalen direkt ein harter Brocken auf dem Programm.

Im Pokalspiel in Rödinghausen retteten sich die Paderborner ins Elfmeterschießen und siegten dort glücklich. SCP-Coach Steffen Baumgart zeigte sich im SPORT1-Interview trotzdem optimistisch, dass der Klassenerhalt gelingen kann. "Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die Jungs so entwickeln werden, dass wir am Ende über dem Strich stehen werden", sagte der 47-Jährige, "weil wir uns treu bleiben. Weil wir Gas geben werden und den Gegnern 90 Minuten auf den Sack gehen wollen." 

Auf Leverkusener Seite musste Trainer Peter Bosz zwar den Abgang von Julian Brandt verkraften, dagegen bekannte sich der viel umworbene Kai Havertz zu Bayer 04. Und er bekam auch namhafte Verstärkung: Kerem Demirbay und Nadiem Amiri kamen von der TSG Hoffenheim, Daley Sinkgraven von Ajax Amsterdam und Top-Talent Moussa Diaby von Paris Saint-Germain.  

Trotz des 4:1-Siegs im DFB-Pokal bei Alemannia Aachen sieht Havertz noch akutes Verbesserungspotenzial bei den Rheinländern: "Wir müssen unsere Fehler analysieren, die nächste Woche hart arbeiten und uns dann gegen Paderborn deutlich steigern."

Wolfsburg empfängt Köln

Mit dem 1. FC Köln spielt am Samstagmittag ein weiterer Aufsteiger. Beim VfL Wolfsburg erwartet die Geißböcke eine knifflige Aufgabe (Bundesliga: VfL Wolfsburg - 1. FC Köln, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Zumal die Kölner beim Pflichtspieldebüt ihres neuen Trainers Achim Beierlorzer im DFB-Pokal gegen Wehen Wiesbaden über die volle Distanz von 120 Minuten plus Elfmeterschießen gehen mussten, ehe der Einzug in Rund zwei feststand. FC-Keeper Timo Horn avancierte mit drei gehaltenen Elfern zum Helden.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Beim Liga-Auftakt soll es für die Kölner ebenfalls für den Sieg reichen, bei SPORT1 gab Geschäftsführer Sport Armin Veh den Weg vor: "Wir müssen demütig, aber dennoch mutig in die neue Saison gehen. Wir sind kein normaler Aufsteiger, weil wir etliche Spieler haben, die schon in der Liga gespielt haben."  

Auch Wolfsburg hat einen neuen Mann an der Seitenlinie. Der Österreicher Oliver Glasner beerbte bei den Wölfen Bruno Labbadia. Sein erstes Pflichtspiel geriet trotz zwischenzeitlicher Unterzahl beim Halleschen FC aus der 3. Liga erfolgreich. Durch ein 5:3 nach Verlängerung zogen die Niedersachsen in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. 

Werder gegen Düsseldorf gefordert

Der SV Werder Bremen hatte da deutlich weniger Mühe, seine Pokalaufgabe erfolgreich zu lösen, hatte allerdings mit Oberligist SV Atlas Delmenhorst eine lösbare Aufgabe vor der Brust. Beim 6:1-Auswärtssieg im heimischen Weserstadion, in das die Delmenhorster ausnahmsweise ausgewichen waren, sorgte Oldie Claudio Pizarro per Doppelpack für den krönenden Abschluss.

Ömer Toprak gibt sein Debüt, Pizarro sitzt zunächst auf der Bank.

Am ersten Spieltag der Bundesliga geht es für die Werderaner gegen Fortuna Düsseldorf, das Überraschungsteam der abgelaufenen Spielzeit (Bundesliga: Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).  

Die Düsseldorfer wollen die starke vergangene Saison bestätigen und sportlich daran anknüpfen. Der große Erfolg im letzten Spieljahr ist für Fortuna-Coach Friedhelm Funkel aber keine Bürde, wie er im SPORT1-Interview verriet.

"Das ist schon ein Stück Motivation", glaubt Funkel, schränkt aber auch ein: "Ich habe den Jungs gesagt, dass das schon wieder Vergangenheit ist. Davon können wir uns nichts kaufen."

Auftaktduell zwischen Freiburg und Mainz

Im Breisgau erwartet der SC Freiburg unterdessen den FSV Mainz 05 (Bundesliga: SC Freiburg - Mainz 05, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Bei den Mainzern könnte die Stimmung besser sein. Das Pokalspiel beim 1. FC Kaiserslautern ging verloren, Abwehrspieler Stefan Bell verletzte sich dabei am Sprunggelenk und fällt monatelang aus, außerdem benahmen sich die Mainzer Fans daneben.  

Dem Sportclub gelang dagegen ein Auftakt nach Maß. Mit 1:0 siegten die Freiburger im DFB-Pokal beim 1. FC Magdeburg und wollen auch den Bundesligastart erfolgreich gestalten.  

So können Sie die Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: Sky go
Liveticker: SPORT1.de 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image