Lesedauer: 10 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern trifft am 3. Bundesliga-Spieltag auf den 1. FSV Mainz 05. Trainer Niko Kovac spricht vor der Partie - die Pressekonferenz jetzt LIVE im Ticker.

Uli Hoeneß bestimmt derzeit die Schlagzeilen in München - an der Säbener Straße richtet sich der Blick dennoch auf das Sportliche.

Am 3. Bundesliga-Spieltag trifft der FC Bayern auf Tabellenschlusslicht 1. FSV Mainz 05 (Bundesliga: FC Bayern - 1. FSV Mainz 05 am Sa. ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). Vor der Partie stellte sich Trainer Niko Kovac den Fragen der Journalisten - die sich unter anderem um Philippe Coutinho drehten.

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Anzeige

"Er hat jetzt lange Reisen mit der Nationalmannschaft vor sich", sagte Kovac mit Blick auf die bevorstehende Länderspielpause, gab dann einen Ausblick auf die Arbeit mit dem vom FC Barcelona ausgeliehenen Spieler: "Wir werden schauen, dass wir das intensivieren, ihm mehr Minuten geben."

SPORT1 hat die Aussagen der Pressekonferenz in der Zusammenfassung.

+++ Über Gegner Mainz 05 +++

"Die Ergebnisse spiegeln nicht die Leistung von Mainz wieder. Wenn man sich die beiden Spiele gegen Freiburg und Gladbach anschaut, zwar verloren, aber nicht schlechter. Tore spät gefallen, bis dahin mindestens pari. Wir dürfen nicht denken, die sind Tabellenachtzehnter. Nur wenn wir den Gegner keine Sekunde unterschätzen, wird es einfach. Wir müssen fokussiert und konzentriert sein. Ich erwarte, dass es ein heißes Spiel wird."

+++ Über Gelder im Fußball +++

"Das ist der Lauf der Zeit. Die Gehälter explodieren, Ablösesummen explodieren. Fernsehsender zahlen sehr viel Geld, damit sie es übertragen können. Das ist eine Entwicklung, die sehr grenzwertig ist, aber es ist eine Entwicklung, die wir nicht zurückdrehen können. So lange es interessant ist für die Fans, wird es weiter nach oben gehen."

+++ Über die Position von Kimmich +++

"Ein Trainer muss sich immer fragen: Was gewinne ich mit einem Spieler auf einer Position? Was verliere ich mit einem Spieler, der eine Position verlässt? Jo (Joshua Kimmich, d. Red.) hat das gut gemacht. Er traut sich in engen Räumen den Ball anzunehmen und die Lösung zu finden. Aber wir haben mit Jo einen auf der rechten Seite, der unglaublich offensivstark ist. Wenn man ihn dort wegnimmt, verliert man den besten Scorer. Man muss ein gesundes Mittel finden, von Spiel zu Spiel interpretieren. Er wird nicht endgültig die Position rechter Außenverteidiger verlassen. Für mich ist er einer der weltbesten Rechtsverteidiger."

+++ Über siegreiche Konkurrenz wie BVB, Bayer oder RB +++

"Es werden wieder die Mannschaften vorne sein, die auch letztes Jahr vorne waren. Ich glaube, dass die Schere weiter auseinander gehen wird, dass es vielleicht sechs Mannschaften geben wird, die oben mitspielen werden. Wir haben zwei Punkte verloren, weil wir gegen Hertha die Chance nicht genutzt haben. Aber ich habe mir die anderen Teams angeschaut und der einzige Unterschied ist, dass sie gewonnen haben. Ich bin noch nicht ängstlich, dass was in die falsche Richtung läuft."

Der CHECK24 Doppelpass mit Sandro Wagner am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

+++ Über die Champions-League-Auslosung +++

"Wenn man sich die Töpfe anschaut: Topf eins bis drei sind praktisch identisch. Alles top, top Mannschaften, die man nicht unbedingt in seiner Gruppe haben möchte. Aber ich würde mir schon wünschen, dass wir eine Gruppe bekommen, die wir schaffen. Es gibt keinen Wunschgegner. In der Champions League kann man froh sein, dabei zu sein."

"Wir wollen mehr erreichen als letztes Jahr."

+++ Über Hoeneß +++

"Ich habe mit ihm ein wirklich sehr, sehr gutes Verhältnis, ein inniges Verhältnis. Wir haben einen regen Austausch. Nicht nur für mich, sondern für den Klub ist er eine Person, die jeder braucht. Dass ich jetzt das eine Jahr und die nächsten Monate oder Tage, ich weiß es ja nicht, nutzen kann, ist gut."

+++ Über Coutinho +++

"Er hat jetzt lange Reisen mit der Nationalmannschaft vor sich. Wir haben ihn gegen Schalke jetzt eine halbe Stunde gebracht, das war ordentlich. Wir werden schauen, dass wir das intensivieren, ihm mehr Minuten geben."

"Mir gefallen solche Typen. Das macht einen Weltstar wie ihn aus: einer, der alles kann, der aber trotzdem ruhig und bescheiden ist. Das ist, was mir persönlich sehr sympathisch ist."

+++ Über den Hoeneß-Rückzug +++

"Der Uli Hoeneß hat das noch gar nicht ausgesprochen. Von daher möchte ich mich außen vorlassen. Warten wir mal ab, was heute oder morgen passiert. Wir sollten demjenigen die Möglichkeit geben, sich zu artikulieren. Dann werde auch ich etwas dazu sagen."

+++ Über Hoeneß und Rummenigge +++

"Nein", antwortet Kovac auf die Frage, ob er mitbekommen habe, dass es wegen seiner Personalie zu Unstimmigkeiten zwischen Hoeneß und Rummenigge gekommen sei.

+++ Über die Hoeneß-Aussage zum Kader +++

"Es ist natürlich schön, wenn der Vereinspräsident einen öffentlich lobt. Wir wissen, wo wir sind, welche Aufgaben wir haben, was von uns erwartet wird. Die Mannschaft ist sicherlich stark genug, um unsere Ziele dieses Jahr zu erreichen. Aber man darf den Mannschaften der letzten Jahre jetzt auch nichts böses tun. Da waren schon auch in den letzten Jahren sehr, sehr gute Spieler hier. Deswegen würde ich nicht sagen, die einen waren stärker, die anderen schlechter. Wir haben dieses Jahr einen genauso guten Kader wie letztes Jahr oder im Jahr davor."

"Unsere Chefs haben sich bemüht, haben ihr Versprechen eingehalten, und darüber sind wir glücklich. Denn ich finde schon, dass wir eine wirklich sehr, sehr interessante und gute Mannschaft haben."

+++ Update zum Kader +++

"Thiago hat wieder mittrainiert. Jeder, der mal einen steifen Hals hatte, weiß, wie langwierig das ist."

"Leon (Goretzka, d. Red.) hat wieder mit der Mannschaft trainiert. Ich habe mit dem Bundestrainer abgesprochen, dass er ohne Zweifel zur Nationalmannschaft gehen kann. Dort kann er Minuten sammeln, die er in der Bundesliga in den letzten zwei Wochen nicht hatte."

"Philippe (Coutinho, d. Red.) macht Fortschritte, schließlich trainiert er tagtäglich mit der Mannschaft mit."

+++ Über Videobeweis +++

"Ich bleibe dabei, dass der Videobeweis gut ist. Das einzige, was genommen wird, ist die Spontanität. Aber ich glaube, dass der Sport gerechter wird, was Abseitssituationen betrifft, was Handspiele betrifft. In der Vergangenheit war es schon so, dass manche Situationen in der Schnelle nicht erkannt wurden."

"Es gibt zig neue Regeln. In der Zwischenzeit weiß man nicht mehr, welche Neuerungen es gibt."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

+++ Über Gelbe Karten für Trainer +++

"Das ist ein schwieriges Thema. Ich weiß nicht, was das jetzt großartig bewirken soll. Ich verstehe schon irgendwo, dass wir als Trainer Vorbildcharakter haben sollen. Dass wir uns nicht echauffieren, dass wir nicht wie Rumpelstilzchen rumtanzen. Nur: Fußball ist Emotion, Fußball ist Leidenschaft. Das ist ja das, was nicht nur wir Trainer, sondern auch die Spieler, aber auch in höchstem Maße die Fans erleben und durchleben. Man muss ja auch die Angespanntheit, die Aggression, die sich irgendwo aufstaut, die muss man irgendwo loswerden. Wenn uns dann in Ketten legt, glaube ich, wird das uns nicht gerecht."

+++ Über Backup für Lewandowski +++

"Wir haben in der Vorbereitung das eine oder andere ersucht. Wenn der Lewy eine Auszeit braucht, aus welchen Gründen auch immer, müssen wir zwei Spieler haben, die die Fähigkeiten besitzen, diese Position auszufüllen. Ich weiß, dass wir mit Serge (Gnabry, d. Red.) jemanden haben, der das schon in der Nationalmannschaft gespielt hat, der das auch in Hoffenheim gespielt hat. Wir haben sicherlich Thomas (Müller), der das auch spielen kann, vielleicht auf eine etwas andere Art und Weise. Fiete (Arp), klar, er ist momentan krank, er ist noch jung, er braucht noch Zeit, um sich zu entwickeln, aber auf Sicht ist er ein Spieler, der dort reinwachsen soll, das ist ja auch die Intention dieses Transfers."

+++ Über Lewandowskis Entwicklung +++

"Wir vom FC Bayern München sind glücklich, dass wir ihn hier haben und dass er wahrscheinlich auch die nächsten Jahre hierbleiben wird. Das zeigt auch, welchen Stellenwert der Klub für ihn hat. Er hätte vor ein, zwei Jahren gehen können, ist geblieben. Nun ist es der logische Schritt, dass man mit 31 Jahren sagt, man möchte hier den Anker werfen, hier vielleicht auch später leben bleiben, um mit der Familie glücklich zu sein. Ich wünsch ihm, dass er genauso erfolgreich ist wie in den letzten Jahren zuvor auch."

+++ Über Lewandowski und eine bevorstehende Vertragsverlängerung +++

"Ist das so, dass er verlängert?", antwortet Kovac lachend. "Wir gehen mal davon aus, dass das alles klappt. Lewy hat sich in den letzten Jahren in Deutschland gut entwickelt. Ich kann mich noch erinnern, als er in Dortmund anfing, hatte er Konkurrenz, hat sich dort durchgeboxt. Er hat vier Mal die Krone des Torschützenbesten in der Bundesliga geholt, das ist einzigartig gut. Jetzt ist er sehr gut in der Spur, hat schon fünf Tore geschossen in zwei Spielen, das ist außerordentlich gut, damit sind wir zufrieden. Er ist jetzt 31 Jahre alt geworden, er hat eine große Verantwortung zu tragen, hier im Klub, aber auch in der Nationalmannschaft. Dieser wird er auch gerecht."

+++ PK mit Kovac um 13.30 Uhr +++

Die Pressekonferenz mit FCB-Coach Niko Kovac ist für 13.30 Uhr angesetzt.

+++ Gegenüber Schwarz: "Ansprüchen gerecht" werden +++

Trainer Sandro Schwarz vom 1. FSV Mainz 05 will von seinen Profis "eine Leistung sehen, die unseren Ansprüchen gerecht wird". Laut Schwarz braucht der krasse Außenseiter in München drei Dinge für einen erfolgreichen Auftritt: "Wir benötigen eine gute Verteidigung, große Effizienz im Angriff und das nötige Matchglück."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image