Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Marcel Reif spricht in seiner SPORT1-Kolumne in höchsten Tönen von Philippe Coutinho und dem BVB. Wegen Leroy Sané kritisiert Reif Pep Guardiola.

Hallo Fußball-Freunde,

der FC Bayern München hat Philippe Coutinho verpflichtet – das ist eine Riesennummer.

Das ist für mich im Moment der beste aktive brasilianische Fußballer. Neymar ist ja nicht aktiv, der ist mit anderen Dingen beschäftigt. Das ist ein Königstransfer. Aber natürlich muss das erstmal eine Mannschaft werden.

Anzeige

Und der Kader wird durch solche Typen nicht einfacher. Das kann schon mal knarzen. Da hat Niko Kovac eine Kabine, mit der er umgehen muss. Und er ist immer noch ein junger Trainer, was einen Klub wie Bayern München angeht.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bayern muss Problem mit Boateng lösen

In Dortmund funktioniert das schon. Es geht für Bayern darum, keine neun Punkte Rückstand zu bekommen, denn dann wird es schwer. Wenn das passiert wie letzte Saison, kriegen sie das nicht mehr geregelt.

Meistgelesene Artikel

Beim BVB ist das schon gut von A bis Z. Was die in den letzten zwei Transferperioden gemacht haben – mein lieber Freund. Sie hatten einen Plan und sie haben ihn durchgezogen und sie haben das gekriegt, was sie wollten. Mich hat gewundert, wie leicht der Wechsel von Hummels von Bayern zu Dortmund ging.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bayern hat noch Arbeit vor sich. Das Problem mit Boateng müssen sie lösen. Er ist geblieben und hat wieder nicht gespielt. Das wird die Sache nicht erleichtern.

Ich glaube, dass sie mit Mario Mandzukic keineswegs schon durch sind. Hierbei ist es wichtig, dass Robert Lewandowski mal versteht, dass – das musste Cristiano Ronaldo bei Real Madrid auch mal begreifen – du keine 120 Spiele in der Saison machen kannst, weil du das nicht überlebst.

Guardiola hat einen großen Fehler gemacht

Und Leroy Sané? Ich glaube, dass das Thema für jetzt weg ist, aber noch mal auf uns zukommen wird. Für die Bayern war es nicht gut, dass er nicht kommt. Sie waren so darauf fixiert und haben es viel zu laut auf dem Marktplatz verhandelt. Aber auch Pep Guardiola hat einen großen Fehler gemacht, indem er ihn hat spielen lassen und diese Verletzung passiert ist. Ich glaube, dass er da ein paar Millionen im zweistelligen Bereich verbrannt hat, denn die Bayern hätten bezahlt.

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Großen Respekt habe ich vor Friedhelm Funkel. Ich bin ein großer Fan von Trainern, die über Empathie kommen, die verstehen, dass man Lehrer sein muss und nicht nur Ausbilder und Spieler nicht als Funktionsträger sehen. Das ist enorm wichtig, insbesondere bei Klubs wie Fortuna Düsseldorf. Das hat eine Romantik. Friedhelm steht für so etwas, dafür bin ich dankbar.

Bis demnächst,
Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit Sommer 2016 begleitet Marcel Reif als Experte den CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image