Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erik ten Hag gilt als heißer Kandidat für das Traineramt beim FC Bayern, sollte Hansi Flick nicht über den Sommer hinaus bleiben. Nun reagiert Ajax Amsterdam.

Muss der FC Bayern seine Zukunftsplanung auf der Trainerposition noch einmal überdenken?

Für den kommenden Sommer galt Erik ten Hag von Ajax Amsterdam als heißester Kandidat auf die Nachfolge von Hansi Flick, sollte dieser nicht über die Saison hinaus Cheftrainer an der Säbener Straße bleiben.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Nun aber hat Ajax-Sportdirektor Marc Overmars möglichen Wechselabsichten seines Trainers vorerst einen Riegel vorgeschoben.

"Ten Hag kann nach dem Sommer durchaus noch eine weitere Saison bleiben. Ich werde ihn mit Sicherheit nicht gehen lassen, obwohl ich weiß, dass er bei großen europäischen Top-Klubs auf der Liste steht", erklärte Overmars bei De Telegraaf und ergänzte: "Die Tür bleibt vorerst geschlossen."

Overmars schwenkt um

Aussagen, die durchaus überraschend kommen - schließlich hatte Overmars selbst noch Ende Oktober erklärt, dass er ten Hag wohl keine Steine in den Weg legen würde, sollte dieser die Chance auf das Traineramt in München bekommen.

"Wissen Sie, man muss immer realistisch bleiben. Wenn so große Klubs auf einen zu kommen, wie oft bekommt man so eine Chance? Wir werden uns so etwas immer anschauen", hatte der ehemalige Weltklasse-Stürmer damals bei Fox Sports gesagt.

Meistgelesene Artikel

Ein Wechsel ten Hags nach München scheint auch nach den neuesten Aussagen aus Amsterdam nicht gänzlich ausgeschlossen, die Bayern müssten sich aber wohl auf Verhandlungen und eine ordentliche Ablöse einstellen.

Ten Hag im Oktober: "Schließe nichts aus"

Der 49-jährige Niederländer, der von 2013 bis 2015 bereits die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters trainiert hatte, zeigte sich im Oktober durchaus offen für ein erneutes Engagement in München.

Sollte der FC Bayern auf ihn zukommen, "dann schließe ich nichts aus", sagte ten Hag damals dem kicker. Sein Vertrag in Amsterdam läuft derzeit noch bis Sommer 2022.

Nachdem Hansi Flick im Lauf der Hinrunde zunächst als Interimstrainer für den entlassenen Niko Kovac übernommen hatte, haben die Bayern inzwischen beschlossen, dass der ehemalige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw bis zum Saisonende in der Verantwortung bleiben soll - mindestens.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image