vergrößernverkleinern
Danny Röhl steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern
Danny Röhl steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern © Imago
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Analyst Danny Röhl hat sich beim FC Bayern in nur wenigen Monaten einen Namen gemacht. Nun soll der 30-Jährige wie Hansi Flick verlängern - und im Trainerteam aufsteigen.

Nicht selten hat Hansi Flick in den vergangenen Monaten öffentlich betont, dass der FC Bayern nicht allein seinetwegen auf der Erfolgswelle reitet.

Auffällig oft stellte Flick sein Trainerteam in den Vordergrund und lobte die Zusammenarbeit. Seinem Team gehören renommierte Langzeit-Angestellte wie Hermann Gerland, Toni Tapalovic und Prof. Dr. Holger Broich an.

Aber auch Danny Röhl, der im vergangenen Sommer zum FC Bayern gewechselt ist - und seinen rasanten Aufstieg in München fortsetzt. 

Anzeige

 "Es bedeutet mir sehr viel für so einen erfolgreichen europäischen Top-Klub arbeiten zu dürfen und diesen mit meinen Fähigkeiten und bisherigen Erfahrungen zu unterstützen”, sagt Röhl, der seine Arbeit beim FC Bayern kurz und knapp so beschreibt:

"Ich bin einer der Assistenten von Hansi Flick und versuche ihn in seiner täglichen Arbeit bestmöglich zu unterstützen."

Danny Röhl (l.) gehört zum Trainerteam von Hansi Flick
Danny Röhl (l.) gehört zum Trainerteam von Hansi Flick © Imago

Röhl startet seine Karriere bei RB Leipzig

30 Jahre ist Röhl erst alt, kann aber schon auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken.

2010 musste der gebürtige Zwickauer nach einer Kreuzbandverletzung seine aktive fußballerische Laufbahn früh beenden, er spielte seinerzeit beim FC Eilenburg 20 Kilometer nordöstlich von Leipzig in der Oberliga.

Noch im gleichen Jahr schloss er sich RB Leipzig an und wurde dort Jugendtrainer der U16. 2014 wechselte er bereits zu den Profis, spezialisierte sich auf die Analyse, arbeitete unter Achim Beierlorzer, Alexander Zorniger, Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl. 

Mit Österreicher Hasenhüttl verstand er sich so gut und arbeitete in Leipzig derart erfolgreich zusammen, dass er mit ihm im Dezember 2018 zum FC Southampton nach England wechselte. In der Premier League entwickelte sich Röhl als Assistent von Teammanager Hasenhüttl weiter, übernahm bereits große Teile der Trainingssteuerung. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

FC Bayern wirbt Röhl ab

Gehen lassen wollten sie ihn daher nur ungern, als der FC Bayern vergangenes Jahr anklopfte. 

Ex-Trainer Niko Kovac brachte Röhl ins Spiel. Flick, der sich wie Röhl im vergangenen Sommer den Münchnern anschloss (damals als Co-Trainer), wirkte bereits entscheidend mit und setzte sich für ein Kommen Röhls ein.  

Southampton willigte ein und einigte sich mit den Bayern auf einen ablösefreien Wechsel, obwohl Röhl noch einen Vertrag bis 2021 besaß. Der Verein verabschiedete ihn mit den Worten: "Jeder bei Southampton dankt Danny für seine Arbeit für den Klub, wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute."

Danny Röhl (r.) arbeitete erfolgreich mit Ralph Hasenhüttl zusammen
Danny Röhl (r.) arbeitete erfolgreich mit Ralph Hasenhüttl zusammen © Imago

Respekt der Bayern-Stars erworben

In München angekommen fungierte er auch dort zunächst als Videoanalyst. Schnell, so berichten es Spieler, hat sich Röhl im Star-Ensemble einen Namen machen können.  

Thiago, Robert Lewandowski, um nur einige zu nennen, wenden sich bis heute sogar persönlich an ihn, tauschen sich mit Röhl im Bereich Spielanalyse und Taktik aus.  

Als Kovac entlassen wurde und Flick übernahm, machte Röhl den nächsten Schritt. Flick baute auf ihn, involvierte ihn zunehmend in die Trainingsarbeit. Hauptgrund: Die beiden harmonieren miteinander und schätzen sich.  

"Er hat eine sehr gute Vita. Er ist über die Spielanalyse bei uns gelandet, hat zuvor aber auch den Co-Trainerjob gemacht", sagt Flick auf SPORT1-Nachfrage und fügt entscheidend hinzu: "Er ist für mich ein sehr wichtiger Mann an meiner Seite. Was die Spielphilosophie angeht, haben wir die gleiche Idee. Das ist wichtig."

Macht Flicks Schattenmann den nächsten Schritt? 

So wichtig, dass es gar Überlegungen geben soll, ihn beim FC Bayern zum ersten Assistenten werden zu lassen. Ungeachtet Flicks Suche nach einem weiteren Co-Trainer.  

Spieler berichten, dass Röhl in der täglichen Trainingsarbeit ohnehin immer mehr involviert ist.

Bei Übungen motiviert er, korrigiert, leitet auch mal lautstark an. Oft stellt er in Trainingsspielen die B-Mannschaft ein, simuliert mit ihr den kommenden Gegner der A-Mannschaft. Akzeptiert wird er von den Profis auch deshalb, weil er seine Inhalte ruhig, umgänglich und mit viel Fachwissen transportiert. 

Meistgelesene Artikel

Der Lohn des Ganzen: Wie Flick soll auch Röhl nach SPORT1-Informationen bis 2023 verlängern. Sein aktueller Vertrag läuft 2021 aus. Gespräche zwischen seinem Management und Sportdirektor Hasan Salihamidzic sind bereits in vollem Gange.  

2021 plant Röhl übrigens die Teilnahme am Fußball-Lehrer-Lehrgang in Hennef, denn aus Co-Trainer Röhl soll langfristig ein Cheftrainer werden.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image