vergrößernverkleinern
Michael Zorc hat seinen Vertrag bis 2022 verlängert
Michael Zorc hat seinen Vertrag bis 2022 verlängert © imago
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Dortmund trifft zum Abschluss der Saison auf Hoffenheim. Vor dem Spiel ist die Verlängerung von Zorc Hauptthema. SPORT1 begleitet die BVB-Pressekonferenz zum Nachlesen.

Der letzte Bundesliga-Spieltag der Saison steht an. Zum Abschluss der Spielzeit empfängt der BVB die TSG 1899 Hoffenheim (Bundesliga: Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim, Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Sportlich geht es für das Team von Lucien Favre um nichts mehr, durch den überzeugenden 2:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Konkurrent RB Leipzig ist Platz zwei sicher.

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Anzeige

Verzichten muss Favre gegen die Kraichgauer auf Emre Can, der eine Gelbsperre absitzt. Auch Mario Götze bleibt ein letztes Spiel für die Dortmunder verwehrt. Er verstieß gegen die Hygieneauflagen der DFL. Zudem fallen auch Thomas Delaney, Manuel Akanji, und Mahmoud Dahoud aus.

Bezüglich des Saisonergebnis zeigten sich Favre und Zorc zufrieden. Der Sportdirektor verteilte zudem eine Spitze an Schalke 04. "Wenn wir nur die Rückrunde nehmen, haben wir bisher 30 Punkte auf Schalke gutgemacht, rechnete er vor.

Der CHECK24 Doppelpass mit Dr. Hans-Joachim Watzke am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Neben dem sportlichen überraschte in dieser Woche  vor allem die Meldung der Vertragsverlängerung von Zorc. Es galt als offenes Geheimnis, dass sich der Sportdirektor mit Ablauf seines Vertrages im Jahr 2021 in den Ruhestand begeben wollte. Nun hängt er auf Wunsch von Vorstandschef Hans-Joachim Watzke ein Jahr dran. Auf der Pressekonferenz nahm er Stellung zu den Gründen für seinen Sinneswandel.

SPORT1 hat die Pressekonferenz mit Favre und Zorc im Ticker zum Nachlesen.

>>> Hier aktualisieren <<<

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum nächsten Mal.

+++ Favre über Reus +++

"Er hat vor zwei Wochen mit der Mannschaft trainiert. Die Hoffnung ist da, dass er zu Beginn der neuen Saison fit ist."

+++ Favre über das Personal gegen Hoffenheim +++

"Delaney, Akanji, Dahoud und Reus fallen aus. Schmelzer hat ein kleines Problem. Wir werden sehen."

+++ Zorc über Moukoko +++

"Wir haben ein sehr großes Interesse, die Jungen aus dem Jugendbereich bei uns einzubinden. Wir wissen, dass wir in der Bundesliga in der Spitze sein wollen, in der Champions League eine gute Rolle spielen wollen. Es ist ein großer Sprung von der U19 zur Bundesliga, Aber das wird immer unser Fokus bleiben. Aber das schließt nicht aus, dass wir auch versuchen, Toptalente aus dem Ausland zu integrieren. Über Moukoko habe ich mich in dieser Woche mit dem Trainer unterhalten, dass wir ihn in den Kader integrieren wollen. Er soll sofort lernen, mit Profis zu trainieren. Durch die Regeländerung ist er ja ab November, wenn er 16 wird, für uns in der Bundesliga einsetzbar."

+++ Zorc über das Hygienekonzept der DFL +++

"Ein großes Kompliment an die Fans. Die Befürchtungen, die einige Personen vorher hatten, haben sich als falsch erwiesen. Es wäre schön gewesen, wenn es in anderen Gesellschaftsbereichen auch so reibungslos geklappt hätte."

+++ Zorc über Haaland +++

"Erlings Torausbeute konnte man so nicht erwarten.  Wir sind froh, dass wir ihn so schnell integrieren konnten. Auch er ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung."

+++ Favre huldigt Götze +++

"Er ist und bleibt ein fantastischer Spieler. Er hat nicht viel gespielt für uns, auch wegen des neuen Systems. Dennoch ist er einer der intelligentesten Spieler, die ich je gesehen habe. Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute!"

+++ Zorc über Götze +++

"Es ist unfair, eine rein sportliche Betrachtung zu machen, weil Mario durch seine am Anfang erlittene Erkrankung deutlich zurückgeworfen wurde. Natürlich muss man sagen, dass sich das beide Parteien insgesamt anders vorgestellt haben, als es dann am Ende gelaufen ist.

+++ Zorc über Hakimi +++

"Sein Vertrag läuft aus, aber wir haben das Interesse, dass wir noch mal auf der Zeitschiene eine Lösung mit Real Madrid und ihm eine Lösung finden, dass er nächste Saison doch weiter beim BVB spielt. Die Hoffnung haben wir noch, daher gibt es auch keine Verabschiedung bei ihm."

+++ Zorc mit Spitze an die Konkurrenz +++

"Wenn wir nur die Rückrunde nehmen, haben wir bisher 30 Punkte auf Schalke gutgemacht, 13 gegenüber Leipzig, zwölf auf Gladbach, sieben auf Leverkusen. Das ist eine sehr gute Bilanz. Natürlich war die Vorrunde nicht, wie wir uns das erhofft haben. Wenn die Bayern am Ende der Saison bei 82 Punkten stehen, wird es für jede Mannschaft schwer." 

+++ Favre über das Ziel der kommenden Saison +++

Favre: "Wir haben immer das Ziel, um den Titel zu spielen. Aber es ist sehr, sehr schwer gegen den FC Bayern. Und man darf auch nicht die Konkurrenz nicht vergessen."

+++ Zorc über Götze +++

"Wir freuen uns, dass wir ihn am Samstag noch mal im Stadion haben. Für die Zukunft wünsche ich ihm, dass es sich so entwickelt, wie er sich das wünscht."

+++ Zorc über die Zukunft von Reyna +++

"Lucien und ich sind uns sehr einig, was die Perspektive von Reyna angeht. Wir sind in sehr guten Gesprächen mit ihm. Wenn er dann 18 wird, wollen wir ihn so lang wie möglich an den BVB binden. Diese Erfolgsgeschichte werden wir fortsetzen."

+++ Favres Saisonbilanz +++

"Wir haben es sehr gut gemacht. Bayern ist nur einen Tick besser."

+++ Zorc über seine Vertragsverlängerung +++

"Ich bin sehr motiviert und freue mich. Wir wollen noch was zusammen erreichen. Irgendwann ist der Zeitpunkt da, an dem man auch mal andere Einflüsse in den Klub lassen könnte. Wie es mit meiner Zukunft danach aussieht, darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht."

"Ich bin gerne an Bord und ich fühl mich noch sehr vital. Die Wertschätzung des Klubs und mein Wunsch, weiter in dieser Position zu bleiben, motivieren mich."

+++ Zorc über Favres Zukunft +++

"Wir gehen in dieser Konstellation in die neue Saison und wollen angreifen. Wir haben ein gutes Vertrauensverhältnis und werden die Gespräche zu gegebener Zeit führen."

+++ Favre über seine Zukunft +++

"Jetzt ist es zu früh, darüber zu sprechen. Ich habe einen Vertrag bis 2021."

+++ Favre über die Probleme gegen Hoffenheim +++

"Im Dezember waren wir viel besser, haben aber verloren. Wir haben Fehler gemacht, es war aber kein schlechtes Spiel von uns."

+++ Herzlich willkommen zur Pressekonferenz +++

Favre und Zorc haben Platz genommen. Es geht los.

+++ Zorc verlängert überraschend Vertrag +++

Sein Plan war eigentlich klar: Die Saison 2020/2021 möglichst erfolgreich - am liebsten mit dem ersehnten Meistertitel - beenden und sich dann zur Ruhe setzen. Es war ein offenes Geheimnis, dass Michael Zorc seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim BVB nicht verlängern wollte. Auch wenn er selbst das nie offiziell bestätigt hatte.

Nach SPORT1-Informationen waren intern beim BVB aber alle über das Vorhaben eingeweiht. Sein Nachfolger stand schon in den Startlöchern: Ex-Profi und -Kapitän Sebastian Kehl, der seit zwei Jahren als Lizenzspielerchef bei der Borussia arbeitet, sollte es werden. 

Doch nun kommt es überraschenderweise anders. Der BVB gab am Mittwochnachmittag die vorzeitige Vertragsverlängerung des erfolgreichen Sportdirektors bis zum 30. Juni 2022 bekannt. Grund dafür ist nach SPORT1-Informationen die anhaltende Corona-Krise. Zu ungewiss ist die nie da gewesene Situation aktuell. Die Klub-Bosse um den Vorstandsvorsitzenden Hans-Joachim Watzke waren sich einig: Dem unerfahrenen Kehl möchte man diese knifflige Aufgabe zum Start in das neue Amt keineswegs antun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image