Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wie einst Pep Guardiola: Jürgen Klopp will Thiago offenbar in seiner Mannschaft haben und spricht sich beim FC Liverpool für einen Kauf aus. Nun geht es ums Geld.

Jürgen Klopp hat Thiago Alcantara vom FC Bayern offenbar zum Transferziel erklärt. 

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat sich der deutsche Trainer des FC Liverpool jetzt vereinsintern für einen Kauf des 29-Jährigen ausgesprochen. Zuletzt hatte ESPN noch vermeldet, dass die Reds Abstand von einem Wechsel genommen hätten. 

Demnach soll es Bedenken wegen Thiagos Alter gegeben haben. Der Mittelfeldspieler des FCB wird wohl in diesem Sommer seinen letzten großen Vertrag unterschreiben, Liverpool könnte ihn danach voraussichtlich nicht mehr gewinnbringend weiterverkaufen. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Doch Klopp ist offenbar so überzeugt von dem Spanier, dass diese Überlegungen für ihn keine Rolle spielen.

Dennoch gibt es noch eine große Hürde zu überwinden, bevor Thiago tatsächlich auf die Insel gehen kann: die Ablöse. Dem Bericht zufolge will Liverpool nicht mehr als 25 Millionen Euro für den Edeltechniker zahlen, der noch bis 2021 an den deutschen Rekordmeister gebunden ist.

Die Bayern sollen aber auf einen Preis von rund 40 Millionen Euro bestehen, um eventuell selbst noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden zu können. Die Münchner hatten Thiago vor Wochen einen unterschriftsreifen Vertrag unterbreitet, den dieser aber - für die Bosse durchaus überraschend - ablehnte. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image