Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bremen - Die steigenden Corona-Neuinfektionen legen den Sport immer mehr lahm: Werder Bremen muss auch im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim auf Zuschauer verzichten.

Werder Bremen wird auch in seinem Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim am kommenden Sonntag auf Zuschauer-Unterstützung verzichten müssen.

Das ist das Ergebnis nach einer frühzeitigen Entscheidung des zuständigen Gesundheitsamtes in der Hansestadt.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Anzeige

Hintergrund: In Bremen liegt der sogenannte Inzidenzwert schon seit längerer Zeit über der kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

"Die Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus haben in der Stadt Bremen zuletzt wieder stark zugenommen, die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind in dem Zuge erneut verschärft worden", erklärte der Bundesliga-Vereins in einer Mitteilung.

Meistgelesene Artikel

Aufenthaltsberechtigt im Stadion sind allein Personen, die für die Organisation und die Durchführung der Partie notwendig sind sowie eine reduzierte Anzahl von Journalisten und Mitarbeitern der TV-Produktion.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wegen steigender Corona-Zahlen hatte Werder bereits beim 1:0 gegen Arminia Bielefeld am 3. Oktober keine Fans im Weserstadion zugelassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image