vergrößernverkleinern
Laut Rangnick reif für Bayern: Dayot Upamecano (l.)
Laut Rangnick reif für Bayern: Dayot Upamecano (l.) © AFP/SID/FRANCK FIFE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

RB Leipzigs früherer Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick traut Dayot Upamecano den Sprung zum deutschen Rekordmeister Bayern München zu.

München (SID) - RB Leipzigs früherer Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick traut Abwehrspieler Dayot Upamecano den Sprung zum deutschen Rekordmeister Bayern München zu. "Warum sollte er nicht schon so weit sein?", fragte Rangnick im Fußball-Talk Doppelpass bei Sport1.

"Rein physisch haben die Bayern in den direkten Duellen gesehen: Weglaufen tut ihm niemand", meinte Rangnick und ergänzte: "Vielleicht hat er im Spiel nach vorn noch den ein oder anderen Risikoball zu viel drin. Aber das wird er sicher in den nächsten Jahren auch noch lernen."

Rangnick kann sich vorstellen, dass RB unter Trainer Julian Nagelsmann Meister wird. "Sie sind aktuell Zweiter, ich halte es für möglich, dass sie einen Titel holen", meinte der 62-Jährige, betonte aber auch: "Aber es sind besondere Bedingungen, gerade auch in Coronazeiten ? und in der Spitze hat Bayern dann doch noch eine andere Qualität."

Anzeige

Wie es mit ihm selber beruflich nach dem Ende bei Red Bull weitergeht, weiß Rangnick noch nicht. Den Job des Bundestrainers peilt er aber offenbar nicht an: "Im Moment stellt sich die Frage nicht, weil wir einen Bundestrainer haben, der 2014 auch Weltmeister geworden", betonte Rangnick.

Der gebürtige Schwabe ärgerte sich über die Frage nach der Nachfolge von Joachim Löw. Es gehöre sich nicht, immer wieder darüber zu reden. "Das ist eine Unsitte, das hat mich schon gestört, als ich noch selbst Trainer war", so Rangnick.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image