vergrößernverkleinern
Manuel Neuer wurde zuletzt als Welttorhüter ausgezeichnet
Manuel Neuer wurde am Donnerstag als Welttorhüter ausgezeichnet © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern stellt die meisten Spieler in der FIFA-Weltauswahl. Überraschenderwiese fehlt aber ein zuvor geehrter Spieler des Rekordmeisters.

Bei der Gala "The Best FIFA Football Awards" haben es gleich vier Triple-Sieger des FC Bayern in die FIFA-Weltelf geschafft.

Mit Joshua Kimmich, Alphonso Davies und Weltfußballer Robert Lewandowski stehen drei aktuelle Spieler des Rekordmeisters in der Auswahl - der im Sommer von Bayern zu Liverpool gewechselte Thiago findet sich ebenfalls im Team wieder.  (REAKTIONEN: So huldigt die Fußball-Welt Lewandowski)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Welttorhüter Neuer nicht in der Weltelf

Kurioserweise nicht vertreten ist Manuel Neuer, der zuvor als erster Deutscher zum FIFA-Welttorhüter des Jahres gewählt wurde.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Auch interessant

Dies erklärt sich aus den Modalitäten. Denn die Weltelf wird seit 2005 von den Mitgliedern der Profivereinigung FIFPro gewählt, seit 2009 geschieht dies unter offiziellem FIFA-Siegel.

Der Welttorhüter wird derweil - wie der beste Spieler und der beste Trainer - zu gleichen Teilen von Kapitänen und Trainern der Nationalmannschaft, Fans und Journalisten gewählt. (Klopp sticht Flick aus: So lief die Entscheidung beim Welttrainer). Hier setzte sich Neuer durch, in der Abstimmung der FIFPro-Mitglieder jedoch nicht.

Neuer: "Wahlsystem noch nicht hinterfragt"

Alisson Becker vom FC Liverpool wurde stattdessen in die Weltelf gewählt. Zusammen mit seinen Teamkollegen Trent Alexander-Arnold, Virgil van Dijk (beide Liverpool) sowie Sergio Ramos (Real), Kevin de Bruyne (ManCity), Lionel Messi (Barca) und Cristiano Ronaldo (Juve) komplettiert er die Elf.

"Ich habe damit gerechnet, dass Lewy auch nicht in der Weltelf steht", sagte Neuer am Freitag augenzwinkernd auf SPORT1-Nachfrage. Er habe "dieses Wahlsystem noch nicht hinterfragt. Aber ich freue mich, dass viele Bayern-Spieler in dieser Elf stehen."

In die Frauen-Weltelf ist keine deutsche Spielerin vertreten. 

Die FIFA-Weltelf im Überblick:

TOR:
Alisson Becker (FC Liverpool)

ABWEHR:
Trent Alexander-Arnold (FC Liverpool)
Virgil van Dijk (FC Liverpool)
Sergio Ramos (Real Madrid)
Alphonso Davies (Bayern München)

MITTELFELD:
Joshua Kimmich (Bayern München)
Kevin De Bruyne (Manchester City)
Thiago (Bayern München/FC Liverpool)

ANGRIFF
Lionel Messi (FC Barcelona)
Robert Lewandowski (Bayern München)
Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image