Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alphonso Davies verzettelt sich gegen Köln mehrmals. Der für ihn eingewechselte Lucas Hernández glänzt eine Woche vor dem Topspiel gegen Dortmund indes mit einem Assist.

"Schlag den Ball weg!"

So sauer hat man Jérôme Boateng selten erlebt, so laut hat man ihn fast gar nicht gehört in den vergangenen Wochen. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Was war passiert?

Anzeige

Davies bringt Bayern-Defensive in Bedrängnis

Beim Stand von 3:1 (Endstand 5:1) gegen den 1. FC Köln brachte Alphonso Davies die Bayern-Defensive mächtig in Bedrängnis, weil er einen Ball nicht konsequent klärte. (Tabelle der Bundesliga)

Stattdessen gab es einen Kölner Eckstoß. In einer Phase, in der die Münchner durch einen weiteren Gegentreffer mächtig ins Schwimmen hätten geraten können.

Meistgelesene Artikel

Der CHECK24 Doppelpass mit Thorsten Fink und Maximilian Arnold - am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Boateng sagte Davies in Führungsspieler-Manier noch ein paar Worte von Auge zu Auge, ehe er Sekunden später zum Schlag-den-Ball-weg-Schrei ansetzte. Die darauffolgende Ecke hatte keine weiteren Konsequenzen – weil Boateng das entscheidende Kopfballduell gewann.

Davies verliert mehrmals den Ball

Interessant: Nur einen kurzen Augenblick nach Boatengs Wut-Ruf reagierte Hansi Flick, zitierte Lucas Hernández zur Auswechselbank und wechselte den Rekord-Franzosen für Davies ein (72.).

Allzu viel hineininterpretieren wollte Flick in Davies' Auswechslung nicht, sagte bloß: "Alphonso Davies hatte sehr intensive Läufe." (Alle Spiele und Ergebnisse)

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Dennoch: Bereits in der ersten Halbzeit hatte Davies Szenen, in denen er leichtfertig den Ball hergab und Kölner Konter eingeleitete hatte. Dabei war er in den vergangenen Wochen deutlich im Aufwind und schien sich stabilisiert zu haben.

Hernández, der aktuell alles anderes als zufrieden sein dürfte, da er zuletzt dreimal in Folge nur auf der Bank saß, fügte sich gut ins Bayern-Spiel ein. Beim 4:1 servierte er mustergültig mit einer scharfen Hereingabe auf Serge Gnabry (82.), der den Ball am zweiten Pfosten ins Tor beförderte.

Hernández darf sich Hoffnungen auf Einsatz machen

Wer spielt am kommenden Samstag gegen den BVB hinten links: Hernández oder Davies?

Ist der 20-jährige Kanadier in Topform, bleibt er bei Flick gesetzt und der Weltmeister von 2018 sein Backup. Ist Davies fehleranfällig und wackelt im Training unter der Woche, dürfte sich Hernández Hoffnungen auf einen Startelfeinsatz machen können.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zu seiner Einwechslung gegen Köln sagte der Bayern-Trainer: "Die Option, Lucas hintendran zu haben, ist gut für uns. Das zeigt unsere Qualität auf den verschiedenen Positionen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image