Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alphonso Davies hat beim FC Bayern voll eingeschlagen. In einer Fragerunde blickt der Flügelflitzer auf die erste Begegnung mit Arjen Robben zurück.

Alphonso Davies hatte es in seinem Leben nicht immer leicht. Der 20-Jährige kam in einem Flüchtlingslager in Ghana zur Welt, seine aus Liberia stammenden Eltern waren über die Elfenbeinküste in den westafrikanischen Staat geflohen. (Die Tabelle der Bundesliga)

Dennoch zählt der Nationalspieler Kanadas heute zu den besten Linksverteidigern Europas, gewann mit dem FC Bayern in der vergangenen Saison das Sextuple.

Der neue SPORT1-Podcast "Meine Bayern-Woche" - mit Florian Plettenberg und Jana Wosnitza

Anzeige

Robben machte Davies fassungslos

So richtig nachvollziehen kann Davies seinen bisherigen Werdegang allerdings immer noch nicht. 

Meistgelesene Artikel

In einem Instagram-Talk bei 433 antwortete der pfeilschnelle Außenverteidiger auf die Frage eines Fans, wie es sich anfühle, wenn man in die Kabine kommt und Stars wie Robert Lewandowski oder Manuel Neuer dort ebenfalls sind:

"Ich kann nicht glauben, dass das wirklich diese Spieler sind", meinte Davies und fügte hinzu: "Arjen Robben war der Erste, den ich damals in der Kabine sah. Ich konnte es nicht glauben, dass das wirklich Arjen Robben war." (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Davies ist der erste Kanadier in Diensten des FC Bayern. 2019 wechselte "Phonzie" für rund zehn Millionen Euro von den Vancouver Whitecaps an die Isar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image