Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dem Allzeit-Rekord von Gerd Müller ist Robert Lewandowski dicht auf den Fersen. Einen anderen Bestwert hat der Pole jetzt im Spiel gegen den BVB aufgestellt.

Robert Lewandowski und die Jagd nach Rekorden - mittlerweile scheint der Pole fast jede Woche eine weitere Seite in den Geschichtsbüchern des Fußballs zu schreiben. 

Im Klassiker am Samstagabend stellte der Weltfußballer nun den nächsten Rekord auf.

Dabei zeigte sich erneut, dass "Lewy" besonders gern gegen sein früheres Team trifft: Im Stile eines Kannibalen verputzt Lewandowski die Schwarzgelben regelmäßig und erzielte in14 Bundesliga-Duellen bereits 20 Tore Treffer. 

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Dieter Hoeneß, André Schubert und Live-Schalte zu Peter Knäbel am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Diese Marke schaffte bislang noch kein einziger Spieler in der Geschichte der Bundesliga gegen die Schwarz-Gelben. Der bisherige Rekordhalter war Klaus Allofs, der immerhin 18 Treffer in 22 Spielen gegen die Dortmunder vorweisen kann. 

In der Allianz Arena schnürte er für den FC Bayern einen Dreierpack beim 4:2-Sieg und entschied damit auch das direkte Duell gegen den Shootingstar Erling Haaland für sich. Der Norweger glänzte allerdings auch mit einem Doppelpack. (Stimmen zum Top-Spiel

Lewandowski stellt Rekord auf - und jagt den nächsten

Nach den drei Toren gegen den BVB steht Lewandowski nun bei 31 Saisontoren und führt die Torjägerliste der Bundesliga souverän an. 

Der 32-Jährigen befindet sich mit seiner irren Trefferquote auf der Jagd nach dem Torrekord von Gerd Müller, der eigentlich als Rekord für die Ewigkeit angesehen wurde. Dieser liegt bei 40 Treffern, Lewandowski fehlen also nur noch neun Tore um den Rekord einzustellen - und zehn um einen neuen aufzustellen. 

Zwölf Tore mehr als Haaland

Dass "Lewy" in der laufenden Saison Haaland in den Schatten stellt, ist jetzt schon so gut wie sicher. Mit seinen 31 Treffern hat er satte zwölf Tore mehr geschossen als der BVB-Knipser, der sich Rang 2 mit Frankfurts André Silva teilt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Übrigens: Mit seiner jetzigen Ausbeute wäre der Bayern-Star in 52 von 57 Bundesliga-Spielzeiten Torschützenkönig geworden. Dabei hat Lewandowski noch zehn Gelegenheiten, um sich endgültig in die Geschichtsbücher zu schreiben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image