Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stuttgart - Weil Silas Katompa Mvumpa vom VfB Stuttgart jahrelang unter einer falschen Identität spielt, verhängt das DFB-Sportgericht neben einer Geldstrafe eine mehrmonatige Sperre.

Silas Katompa Mvumpa wird dem VfB Stuttgart wegen falscher Angaben zu seiner Identität lange fehlen - zumindest was seine Spielberechtigung angeht. (SERVICE: Der Spielplan der EM)

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte den Kongolesen, der in den vergangenen zwei Jahren als Silas Wamangituka für die Schwaben auf Torejagd gegangen war, mit einer dreimonatigen Sperre und einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro.

Anzeige

Demnach wird die Sperre für Silas bis einschließlich 11. September 2021 dauern und gilt für jeglichen Spielbetrieb. Was konkret bedeutet: Silas ist auch für die erste Runde im DFB-Pokal (6. August) sowie für die ersten Partien der neuen Bundesliga-Saison (Start am 13. August) aus dem Verkehr gezogen. 

Urteil im Fall Katompa Mvumpa rechtskräftig

Je nachdem, ob der VfB am 4. Spieltag (10./11./12. September) das Freitagsspiel austragen wird, beträfe die Personalie Silas auch dann noch die Schwaben - der Spieler und der Klub haben zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. (NEWS: Alles zur EM)

Meistgelesene Artikel

Der VfB hatte am Dienstag mitgeteilt, dass der richtige Name des Spielers Silas Katompa Mvumpa laute.

"Dass Silas vom DFB sanktioniert wird, war ihm und uns klar und muss nach den Statuten auch so sein", sagte Sportdirektor Sven Mislintat. "Das Urteil berücksichtigt zugleich die besonderen Umstände seines Falls. Wir sind froh, dass der sportgerichtliche Aspekt auf DFB-Ebene damit für Silas abgeschlossen ist."

In einer VfB-Pressemitteilung hieß es zudem: "Er wurde am 6. Oktober 1998 in Kinshasa (Kongo) geboren, ist heute als 22 Jahre alt." (NEWS: Alles zur Bundesliga)

Silas und VfB reagieren

Silas selbst äußerte sich so: "Ich habe in den letzten Jahren in ständiger Angst gelebt und mir auch um meine Familie im Kongo große Sorgen gemacht. Es war ein schwerer Schritt für mich, meine Geschichte zu offenbaren."

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Sein Geständnis und die Tatsache, dass er auch mit seiner wahren Identität eine Aufenthaltserlaubnis und ein Spielrecht als Profifußballer in Deutschland erhalten hätte, wirkte sich am Ende nun strafmildernd aus.

So oder so dürfte das Strafmaß bis 11. September Silas de facto wenig treffen, denn: Silas hatte im März einen Kreuzbandriss erlitten, wird wegen der Verletzung ohnehin noch länger ausfallen.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image