Klopp kontert Demirbay: "Ist kein Eiskunstlauf"
teilenE-MailKommentare

Liverpool - Der Coach des FC Liverpool will sich nicht mehr zum Stand im Poker um Philippe Coutinho äußern. Barcelona hatte zuvor wohl noch einmal das Angebot erhöht.

Jürgen Klopp kann den Namen Philippe Coutinho offenbar nicht mehr hören.

"Es hat sich nichts geändert", sagte der deutsche Teammanager des FC Liverpool am Dienstagabend leicht genervt zum Stand der Dinge beim Transferpoker um den abwanderungswilligen Brasilianer.

Der 24-malige spanische Meister FC Barcelona soll angeblich ein letztes Angebot von 124,7 Millionen Euro für den 25 Jahre alten Offensivspieler bei den Reds abgegeben haben. 

Klopp überfordert Dolmetscher

"Das kommentiere ich nicht. Mein Englisch ist nicht so gut, dass ich auch auf die 550. Frage zu diesem Thema noch die richtige Antwort finde", sagte Klopp am Vorabend des Play-off-Rückspiels zur Champions League gegen Bundesligist 1899 Hoffenheim am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Gegen Hoffenheim ist der zuletzt verletzte Coutinho für Klopp ohnehin kein Thema, "denn er ist zudem auch noch krank".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image