Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tottenham-Coach Mauricio Pochettino hat die Vorbereitungszeit vor dem Spiel gegen den BVB kritisiert, die er einen "massiven Nachteil" nennt.

Eigentlich müsste die Laune bei Tottenham Hotspur, vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League, richtig gut sein. Schließlich haben die Spurs das Hinspiel gegen Borussia Dortmund mit 3:0 gewonnen.

Coach Mauricio Pochettino ist vor dem Duell am Dienstag aber trotzdem ziemlich geladen. (Champions-League-Achtelfinale: Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur ab 21 Uhr im LIVETICKERalle Infos dazu auch ab 20 Uhr im Fantalk im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Spurs hatten kürzere Vorbereitungszeit als der BVB

Grund dafür ist die kurze Vorbereitungszeit für seine Mannschaft, die der Argentinier als "unmöglich" und "seltsam" beurteilt.  

Anzeige

Am Samstag mussten die Spurs in einem hitzigen North London Derby gegen den FC Arsenal ran (1:1) und traten daher erst am Montag die Reise nach Dortmund an.

Der BVB hatte hingegen schon am Freitag beim FC Augsburg (1:2) gespielt. Die einen Tag kürzere Vorbereitungszeit von Tottenham nannte Pochettino einen "massiven Nachteil".

Pochettino kritisiert Situation vor Spiel der Champions League

"In dieser Art von Spiel, in der Runde der letzten 16 in der Champions League, ist es wichtig, dass ein Team 24 Stunden mehr Zeit zur Vorbereitung hat", meckerte der 47-Jährige.

In der Pressekonferenz vor der dem Spiel kannte er praktisch nur dieses eine Thema. "Ich verstehe nicht, dass beide Vereine nicht in der gleichen Situation sind. Es ist nicht dasselbe, 24 Stunden mehr oder weniger Zeit zur Vorbereitung auf das Spiel zu haben. Wir hatten keine Zeit, das Team vorzubereiten", so der Spurs-Coach weiter.

"Ich greife niemanden an, aber ich will die gleiche Vorbereitungszeit wie unsere Gegner", schloss Pochettino.

Jetzt das aktuelle Trikot von Tottenham oder dem BVB bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch Solari beschwerte sich vor dem Clasico

Eine kürzere Vorbereitungszeit ist in den letzten Wochen immer wieder Thema gewesen. Zuletzt hatte sich Real-Coach Santiago Solari über eine kürzere Pause vor dem Clasico beschwert.

Nach den Spielen waren diese Beschwerden aber kein Thema mehr. Auch beim Rückspiel zwischen dem BVB und den Spurs sollte die Cause Vorbereitungszeit mit dem Anpfiff gegessen sein. Daher gilt: Take it easy, Mauricio!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image