Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

"Més que un club" heißt es im Vereinsmotto des FC Barcelonas relativ großspurig - beim Auswärtsspiel in Prag zeigte sich Barca aber alles andere als vorbildlich.

Haben sich die Stars des FC Barcelona in der Champions League daneben benommen?

Im Internet kursieren chaotische Bilder der Barca-Kabine nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen Slavia Prag! Das Video von The Futbol Page zeigt die vermüllte Kabine der Katalanen nach deren Abreise.

Auf dem Boden sieht man unzählige Tape-Bänder, Papierfetzen, Verbände und Plastikflaschen. Auf dem Tisch stehen halbvolle Energy-Flaschen, Becher und Bananen. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Warum das Team die Kabine in diesem chaotischen Zustand hinterlassen hat, ist unklar. War der haushohe Favorit nach dem Zitter-Sieg gegen die Tschechen frustriert aufgrund der eigenen Leistung? 

Japan macht es vor

Wie es geht, zeigte die japanische Nationalmannschaft bei der WM 2018. Damals schieden die Japaner auf dramatische Art und Weise im Achtelfinale nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Belgien aus. Ihre Kabine verließen die Asiaten aber blitzblank - kein Vergleich zur Barca-Kabine.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Barca liegt in der CL im Soll

Der spanische Meister konnte trotz des frühen Führungstreffers von Lionel Messi (3.) nicht überzeugen, und hatte in der Folge Probleme das Spiel gegen die Tschechen zu kontrollieren. Slavia kam in der 50. Minute zum verdienten Ausgleich durch Jan Boril, doch ein Eigentor von Peter Olayinka (57.) besiegelte die knappe Niederlage.

Die "Blaugrana" stehen mit 7 Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe F. Das Rückspiel gegen Slavia im Camp Nou steigt am 5. November.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image