vergrößernverkleinern
Real Madrid verpasst den Sieg über PSG
Real Madrid verpasst den Sieg über PSG © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrid verpasst einen Sieg über Paris Saint-Germain. Der Videobeweis bewahrt die Königlichen umstritten vor der Unterzahl. Die Spurs siegen nach Aufholjagd.

Real Madrid hat das Topduell gegen Paris Saint-Germain mit einem Remis beendet.

Die Königlichen trennten sich von PSG im Estadio Santiago Bernabeu mit 2:2 (1:0)und gaben dabei eine 2:0-Führung aus der Hand.(Tabellen der Champions League)

"Das ist ein glücklicher Punkt für uns. Wir haben nicht unser bestes Spiel gezeigt. Wir haben nicht mit der Mentalität begonnen, die es für ein solches Spiel braucht. In der zweiten Hälfte war es ein bisschen besser, wir zeigten eine Reaktion. Es ist ein Match, das uns eine Lehre sein sollte", sagte PSG-Coach Thomas Tuchel nach der Partie bei RMC Sport.

Anzeige

Video-Referee bewahrt Real vor Unterzahl

Dabei hatte Real aber in der ersten Hälfte den Videoschiedsrichter auf seiner Seite. In der 42. Minute hatte Real-Keeper Thibaut Courtois Mauro Icardi zu Fall gebracht. Referee Artur Manuel Soares Dias zeigte dem belgischen Nationaltorhüter glatt Rot und gab Strafstoß für Paris.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Doch der Videoschiedsrichter intervenierte, weil zuvor Real-Verteidiger Marcelo im Mittelfeld gefoult wurde - eine strittige Entscheidung. Courtois durfte bleiben und es gab keinen Elfmeter für Paris. "Es gab einige seltsame Situationen mit dem VAR. Elfmeter kein Elfmeter", sagte Tuchel.

Zuvor hatte Karim Benzema die Hausherren in Führung gebracht (17.). In der 79. Minute stellte erneut Benzema die Weichen scheinbar bereits auf Sieg. Doch PSG schlug durch Mbappé (81.) und Sarabia (83.) zurück. Gareth Bale vergab in der Nachspielzeit mit einem Freistoß an den Pfosten den Sieg. Dadurch hat sich Paris Saint-Germain den Sieg in der Gruppe gesichert.

Spurs siegen nach Aufholjagd

Derweil hat José Mourinho mit den Tottenham Hotspur 4:2 nach Aufholjagd gesiegt. (Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Gegen Olympiakos Piräus lagen die Spurs zur Halbzeit durch Tore von El-Arabi (6.) und Ruben Semedo (19.) in Rückstand. Doch Treffer von Dele Alli (45.+1), als Abwehrspieler Yassine Meriah im Fünfmeterraum über den Ball trat, Harry Kane (50.,77.) und Serge Aurier (73.) sicherten den Spurs doch noch das Achtelfinal-Ticket als Gruppenzweiter hinter dem FC Bayern, der bei Roter Stern Belgrad eine Offensiv-Show lieferte.

City mit Remis gegen Donezk

Juventus Turin tat Bayer Leverkusen in der Gruppe D einen großen Gefallen. Der Sieg des italienischen Rekordmeister gegen Atletico Madrid (1:0) durch ein Freistoßtor von Paulo Dybala (45.+2) lässt der Werkself, die zuvor bei Lokomotive Moskau 2:0 (1:0) gewonnen hatte, das Tor ins Achtelfinale offen. Ein Sieg zum Abschluss gegen Juve ist für Bayer allerdings Pflicht.

Meistgelesene Artikel

Manchester City hat das Achtelfinale nach einem 1:1 (0:0) gegen Schachtjor Donezk als Gruppensieger ebenfalls sicher. Nationalspieler Ilkay Gündogan erzielte das 1:0 (56.). Debütant Atalanta Bergamo wahrte in der City-Gruppe seine Achtelfinal-Chance durch ein 2:0 (1:0) gegen Dinamo Zagreb.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image