Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thomas Tuchel führte Paris Saint-Germain zu einer fast perfekten Saison. Dennoch gibt es Gerüchte, dass PSG einen neuen Trainer engagieren möchte.

Für Paris Saint-Germain geht es Schlag auf Schlag. Die Ligue 1 hat bereits am vergangenen Wochenende losgelegt, PSG startet am kommenden Samstag in die neue Saison. (Ligue 1: RC Lens - Paris Saint-Germain am Samstag ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Doch ob Thomas Tuchel dann auch auf der Trainerbank sitzt, ist nicht hunderprozentig sicher. Denn einem Gerücht aus Italien zu Folge wollen die PSG-Bosse um Sportdirektor Leonardo nicht mit Tuchel weitermachen.

Wie Sky Italia meldet, soll der vorherige Juventus-Trainer Massimiliano Allegri Tuchels Posten übernehmen.

Anzeige

Der deutsche Coach wurde auch auf der Pressekonferenz nach dem Champions-League-Finale gegen den FC Bayern (0:1) zu seiner Zukunft befragt. Er gehe davon aus, dass er seine Arbeit fortführen dürfe.

Tuchel gewinnt Triple mit PSG

"Es liegt nicht immer in der Hand des Trainers. Wir werden jetzt Gespräche führen, nicht über meine Verlängerung, sondern wie wir die Mannschaft wieder neu aufbauen und weiter verstärken", sagte Tuchel auf SPORT1-Nachfrage und fügte hinzu: "Wir brauchen neue Energie, wir brauchen neue Qualität, um unser Niveau zu halten und auch um allen die Perspektive zu zeigen, dass wir nicht nachlassen und weitergehen und dass das, was wir hier aufgebaut haben, erst der Anfang und nicht schon der Höhepunkt ist."

Meistgelesene Artikel

Der 46-Jährige hatte das Starensemble von PSG 2018 übernommen und 2019/20 eine fast perfekte Saison gespielt. Mit dem Sieg in Lissabon hätte er sogar für das Quadruple aus Meisterschaft, Ligapokal, Coupe de France und Königsklasse gesorgt.

Doch möglicherweise ist das den Klubbossen nicht genug. Tuchels Vertrag endet im Sommer 2021.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image