vergrößernverkleinern
Thiago und Co. waren in London meist einen Schritt schneller
Thiago und Co. waren in London meist einen Schritt schneller © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern ließ dem FC Chelsea in der Champions League kaum eine Chance. Mason Mount spricht mit großem Respekt über Thiago und Co.

Der FC Bayern hat auf seinem Triumph-Zug ins Finale der Champions League mit dem Kantersieg über den FC Barcelona für einen historischen Moment gesorgt. 

Aber auch schon vor der Demontage des spanischen Topklubs lieferte der deutsche Rekordmeister in der Königsklasse starke Leistungen ab. Zum Beispiel beim überlegenen 3:0-Sieg gegen den FC Chelsea im Achtelfinal-Hinspiel. Die Roten ließen den Blues an der Stamford Bridge praktisch keine Chance - wie nun auch Chelsea-Star Mason Mount fast schon ehrfürchtig zugab. 

Meistgelesene Artikel

"Bayern hat einige unglaubliche Weltklasse-Spieler ... Lewandowski, Kimmich und Thiago im Mittelfeld, ich bin einfach nicht an ihn ran gekommen", sagte der 21-Jährige, der derzeit bei der englischen Nationalmannschaft weilt, im Interview mit SportBible

Anzeige

Bayern-Pleite als wertvolle Lektion

Bayern habe den Ball so schnell im Team bewegt: "Wenn du gegen solche Spieler antrittst, fragst du dich: 'Wie sollen wir das stoppen?'. Es war ein wichtiger Moment, es hat mit die Augen geöffnet." Die Machtdemonstration der Münchner habe ihm klar gemacht: "Das ist das nächste Level, da musst du hinkommen." Und daran wolle er nun arbeiten. 

Mount spielte unter Cheftrainer Frank Lampard seine erste Saison im Profi-Team von Chelsea. Der offensive Mittelfeldspieler sieht in dem Bayern-Spiel mittlerweile eine wertvolle Lektion: "Natürlich ist es hart zu verlieren, aber wenn du ein solches Spiel erlebst, lernst du viel mehr, als wenn du 3:0 gewonnen hättest. Es war eine harte Lektion, aber wir haben ihr viel abgewonnen und werden stärker zurückkommen." 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image