Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem souveränen Sieg von ManCity im Champions-League-Halbfinale wird Phil Foden von einer United-Legende geadelt - und mit einem BVB-Star verglichen.

Durch den 2:0 Sieg gegen Paris Saint Germain ist Manchester City erstmals in der Klub-Historie ins Champions-League-Finale eingezogen. Eine tragende Rolle bei diesem Erfolg spielte Phil Foden, der gegen die Pariser den zweiten Treffer vorbereitete und einmal mehr eine Glanzleistung zeigte.

United-Legende Rio Ferdinand, der das Spiel als Experte begleitete, zeigte sich beeindruckt von der Leistung des 20 Jahre alten Mittelfeldspielers.

"Im Moment würde ich sagen, dass Phil Foden der beste junge Spieler der Welt ist, wenn er in Form ist", sagte Ferdinand nach dem Spiel im BT Sport-Studio. Erling Haaland beispielsweise habe laut Ferdinand noch nicht auf diesem Niveau gespielt. "Ich sage nicht, dass Foden der beste Spieler ist, aber in diesem Moment hat er die beste Form."

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Phil Foden: Marktwert von 70 Millionen

Der englische Nationalspieler absolvierte in der laufenden Saison 25 Ligaspiele, erzielte dabei sieben Treffer und legte weitere fünf vor. Mit gerade einmal 20 Jahren hat er bereits einen Marktwert von 70 Millionen Euro und befindet sich damit auf Platz 13 der wertvollsten Premier-League-Spieler.

Meistgelesene Artikel

Im CL-Halbfinale bewies Foden einmal mehr, warum der hohe Marktwert gerechtfertigt ist. Aber auch über die geschlossene Mannschaftsleistung war Ferdinand voll des Lobes: "Sie machen das auf eine fantastische Art und Weise. Ich bin kein City-Fan, aber ich genieße es, ihnen beim Fußballspielen zuzusehen."

Im Finale der Champions League wird das Team von Pep Guardiola nun am 29. Mai gegen den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen dem FC Chelsea und Real Madrid antreten. (Champions League: FC Chelsea - Real Madrid, 21 Uhr im LIVETICKER)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image