Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Das Duell des FC Bayern München mit dem BVB wirft seine Schatten voraus, vorher sprach Niko Kovac über das Pokalspiel gegen Heidenheim.

Das Titelrennen in der Bundesliga spitzt sich zu - vor dem Topspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag muss der FC Bayern München aber noch im DFB-Pokal ran.

Am Mittwoch empfängt der Rekordmeister im Viertelfinale den 1. FC Heidenheim aus der Zweiten Liga. Am Montagnachmittag sprach Trainer Niko Kovac in der Pressekonferenz über die anstehende Partie.

>>> HIER AKTUALISIEREN <<<

Anzeige

Nicht nur Heidenheim wird Thema sein, auch der Ausrutscher beim SC Freiburg am Samstag und die Diskussion um Auf- und Einstellung kam zur Sprache, sowie auch die Frage, inwiefern der BVB die Bayern schon jetzt beschäftigt. Der Ticker zum Nachlesen.

Jetzt das Trikot von Bayern München kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

+++ Kovac amüsiert über Frage zum BVB +++

Kollege Uli Köhler von Sky mag Kovac nicht ganz glauben, dass er das Thema BVB ganz ausblenden kann: "Wie wollen Sie das denn durchsetzen? Die Farben schwarz-gelb aus der Kabine verbannen? Biene Maja schauen verboten?" Kovac lächelt und antwortet: "Genau so."

PK beendet.

+++ "Müssen das Halbfinale erreichen" +++

"Wir müssen das Halbfinale erreichen, der BVB kommt dann erst nach Heidenheim. Wir unterschätzen niemanden, Heidenheim ist sehr robust. Ein Sieg am Mittwoch wird uns eine gute Atmosphäre bescheren."

+++ Kovac schließt nur zwei Einsätze für Heidenheim aus +++

Der Coach wird gefragt, mit wem er in jedem Fall nicht rechnet. Die Antwort: "Arjen Robben und Corentin Tolisso." Allerdings sieht er auch nur geringe Einsatzchancen bei Manuel Neuer, Torhüter werde "wohl Sven Ulreich sein".

Der DFB-Pokal Walk of Fame: Wählt euren Pokalhelden des Viertelfinales

+++ Kovac pickt keinen heraus +++

Der Trainer lehnt heute ab, einen Spieler wegen des Gegentors in Freiburg namentlich zu kritisieren. Er spricht von einer Fehlerkette: "Das fing schon beim Anstoß an."

Die Sendung zur Pokalwoche: Das "Volkswagen Pokalfieber" ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

+++ Aufstellung gegen Heidenheim +++

"Ich werde mit der Mannschaft spielen, von der ich glaube, dass sie gewinnen kann."

+++ Kovac über seine Ansprache nach Patzer gegen Freiburg +++

Kovac macht noch einmal deutlich, dass er mit der Einstellung nicht zufrieden war und die diesbezügliche Kritik von Sportdirektor Hasan Salihamidzic teilt. "Gerade in der ersten Halbzeit muss man dagegenhalten", sagt Kovac. "Es war sachlich, fachlich, kritisch, aber eindringlich. Ich habe aber die Form gewahrt. Ich habe keine Flaschen geworfen oder so etwas - im Gegenteil." Dass die Spieler nach dem Spiel wenig einsichtig klangen - eher nach: kann passieren - nimmt Kovac ihnen aber nicht übel: "Wenn man selbst auf dem Platz steht, kann der Blick ein anderer sein als der von draußen." Allzu sehr mag Kovac seine Akteure also nicht in die Pfanne hauen.

+++ Tolisso macht Fortschritte +++

"Da sind wir sehr zufrieden, er sieht sehr geschmeidig aus. Das Knie sieht auch gut aus. Wir steigern die Belastung und steuern das in Absprache mit den Ärzten."

+++ Kovac: "Kann BVB ausblenden" +++

Der Trainer mahnt seine Spieler, das Spiel am Wochenende aus den Gedanken zu verbannen: "Ich habe das explizit angesprochen. Jetzt geht es um Heidenheim."

+++ Kovac über Neuer und Alaba +++

"Sie haben heute noch nicht trainiert, sind auf dem Weg der Besserung, mehr aber nicht."

+++ Kovac über Heidenheim +++

"Es wird wie immer nicht einfach werden. Es geht darum, das erste Tor zu schießen, um die Sache schnell zu erledigen."

+++ PK geht los +++

Niko Kovac spricht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image