vergrößernverkleinern
Thiago (l.) hatte im Pokalfinale 2018 gegen Ante Rebics Frankfurter das Nachsehen
Thiago (l.) hatte im Pokalfinale 2018 gegen Ante Rebics Frankfurter das Nachsehen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Mit Eintracht Frankfurt gewann Ante Rebic 2018 den DFB-Pokal. Nun verrät er, wie ein Spruch von Bayern-Star Thiago für zusätzliche Motivation sorgte.

Es war eine von wenigen bitteren Niederlagen, die der FC Bayern in den vergangenen Jahren auf nationaler Bühne hinnehmen musste: die 1:3-Pleite im DFB-Pokalfinale 2018 gegen Eintracht Frankfurt.

Der damalige Eintracht-Profi Ante Rebic hat nun behauptet, dass die Münchner ihren Kontrahenten damals unterschätzt hätten - und dass ihn insbesondere eine Aussage von Thiago zusätzlich angestachelt habe.

"Am Tag vor dem Spiel haben wir auf dem Platz trainiert. Erst die Bayern, dann wir", erinnerte sich Rebic im Interview mit der SportWeek.

Anzeige

Thiago mit Spruch in Richtung Boateng

Als sie den Bayern-Profis begegnet seien, habe er aufgeschnappt, wie Thiago zu Kevin-Prince Boateng gesagt habe: "Der Rasen ist perfekt, morgen werdet ihr nicht an den Ball kommen."

Ein Fehler, wie Rebic betont, denn: "Wer auch immer mich angreift, der spornt mich an."

Meistgelesene Artikel

Das bekamen die Bayern 2018 einen Tag nach Thiagos Spitze gegen die Frankfurter schmerzhaft zu spüren.

Rebic schnürt Doppelpack gegen FC Bayern

"Ich dachte mir: 'Vielleicht werde ich morgen nicht gewinnen, aber ich werde dich killen'", berichtete der heutige Milan-Angreifer Rebic nun von seinen damaligen Gedankengängen - und erinnerte: "Wir haben 3:1 gewonnen, ich habe zwei Tore gemacht."

Es war der letzte große nationale Titel, der den Bayern durch die Lappen ging. Sowohl 2019 als auch 2020 sicherte sich der Rekordmeister und -pokalsieger das Double aus DFB-Pokal und Meisterschaft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image