Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor dem DFB-Pokal-Spiel bei Holstein Kiel stellt sich Bayern-Coach Hansi Flick mit eineinen flammenden Appell vor den jungen Portugiesen. Die PK zum Nachlesen.

Fünf Tage nach der bitteren Niederlage bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga wartet auf den FC Bayern am Mittwoch schon die nächste Aufgabe.

Bei Holstein Kiel (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) soll der Einzug ins DFB-Pokal-Achteltfinale perfekt gemacht werden. Emotional wird Trainer Hansi Flick aber bei einem anderen Thema.

SPORT1 hat die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz zum Nachlesen im TICKER.

Anzeige

+++ Flick über Fin Bartels +++

"Ich finde Fin Bartels auch fußballerisch sehr stark. Kiel ist da ein Transfer gelungen, der für den Verein top ist. Ihm zuzusehen, ist ein Genuss. Ich hoffe, wir können das morgen etwas eindämmen."

+++ Flick stellt sich vor seine Spieler +++

"Jeder Spieler bekommt nur dann Schwierigkeiten, wenn er nicht die professionelle Einstellung mitbringt. Damit habe ich momentan keine Probleme, weil jeder Einzelne versucht, besser zu werden. Deshalb finde ich es einfach nicht fair, Douglas Costa und Tiago Dantas gegenüber. Wenn gesagt wird, Brazzo hat da andere Vorstellungen, stimmt das nicht. Denn wir besprechen die Dinge zusammen und entscheiden dann gemeinsam. Wenn nach einer Niederlage geklatscht und gepfiffen wird, ist das ganz normal. Mit der Kritik können wir umgehen. Aber dann bitte auch fair sein. Was die Spieler angeht: "Wie sie behandelt werden, finde ich nicht fair. Da werde ich richtig sauer, wenn es unfair wird. Es wird auch immer wieder versucht, einen Keil zwischen Profis und Campus zu treiben. Ich bin mit Holger Seitz und Jochen Sauer ständig im Gespräch. Wir sprechen mit einer Sprache. Das ist das Entscheidende. Jungen und neuen Spielern sollte man die Zeit geben, sich hier einzufinden. Es ist für alle nicht so einfach!"

Meistgelesene Artikel

+++ Flick über Hernández +++

"Wir haben viele Spiele. Wir im Trainerteam wollen immer so entscheiden, wie wir Erfolg haben können. Bis jetzt ist das oft gut gegangen, am vergangenen Freitag nicht. Trotzdem ist Lucas Hernández ein wichtiger Spieler. Er hat gezeigt, was für eine Qualität er hat."

+++ Flick über Motivation gegen Kiel +++

"Letztendlich geht es darum, dass wir unsere Leistung auf den Platz bringen und unser Optimum ausschöpfen. Wenn man das nicht tut, haben auch andere Gegner die Möglichkeit, das auszunutzen. Es ist wichtig, dass wir zeigen, dass wir nichts anbrennen lassen."

+++ Flick über späte Anreise +++

"Wir haben im Moment viele Übernachtungen im Hotel. Deshalb werden wir erst am Tag anreisen und um 14 Uhr im Hotel ankommen. Das sollte reichen, um bis zum Abend wieder fit zu sein."

+++ Flick über Probleme in der Defensive +++

"Wir müssen schon schauen, dass wir den Spielern eine Pause geben. Wir müssen es in unserer letzten Reihe und die Tiefe sichern. Da treffen wir manchmal die falsche Entscheidungen. Das haben wir auch angesprochen. Wir sind aber immer noch Tabellenführer.

+++ Flick über anstrengendes Programm +++

"Die Mannschaft hat über Weihnachten und Neujahr an ihrer Fitness gearbeitet. Deshalb hoffen wir alle, dass die Spieler auch fit bleiben. Ich denke, das bekommen wir sehr gut hin."

+++ Flick über Kiel +++

"Kiel hat nichts zu verlieren. Ich beobachte Kiel schon genau. Da sind auch ein paar Juniorennatioalspieler dabei. Sie haben einen klaren Plan, wie sie Fußball spielen wollen, und haben sich oben in der Tabelle festgesetzt. Wir gehen die Aufgabe mit Respekt an, haben aber auch den Anspruch zu gwinnen. Man hat gesehen, was nach Niederlagen alles losgetreten wird. Deshalb ist es meine Aufgabe, Ruhe zu bewahren."

+++ Flick über Aufstellung +++

"Wir haben fast alle Mann an Bord. Choupo-Moting wegen Rücken und Coman wegen Muskulaturproblemen reisen nicht mit."

+++ Darmstadt wartet im Achtelfinale +++

Das Achtelfinale im DFB-Pokal ist bereits am 3. Januar ausgelost worden. Der Sieger der Partie in Kiel empfängt in der Runde der letzten 16 Darmstadt 98.

+++ Niederlage in Gladbach führt zu Personaldebatten +++

Das 2:3 nach 2:0-Führung bei der Borussia beschäftigt die Bayern noch immer. Vor allem wegen der vielen Gegentore - auch schon in den Spielen zuvor - ist die Abwehr des Rekordmeisters in die Kritik geraten. Helfen könnte ausgerechnet einer, der am Freitag noch das Gladbach-Trikot trug: Florian Neuhaus. Geht Hansi Flick auf die Spekukationen in den Medien ein?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image