Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Serge Gnabry sorgt in Nordirland mit seinem neunten Länderspieltor für die Entscheidung. Mit seiner Trefferquote ragt der Bayern-Star in Löws Team heraus.

Von Joachim Löw erhielt er eine Einsatzgarantie, als verlässlicher Torgarant lieferte Serge Gnabry auch im Duell mit Nordirland.

Gnabrys Treffer zum 2:0-Endstand in der Nachspielzeit war bereits sein neuntes Tor im zehnten Länderspiel. Laut Datendienstleister Opta traf der Bayern-Angreifer damit im Schnitt alle 86 Minuten ins Netz.

Löw schwärmt von Gnabry

"Serge spielt immer", hatte Löw bereits im Vorfeld der Partie gesagt. Nach dem wichtigen Erfolg in der EM-Qualifikation in Belfast geriet der Bundestrainer regelrecht ins Schwärmen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Serge macht es wirklich klasse. Nicht nur im Abschluss, sondern er ist auch ein wichtiger Zielspieler für uns geworden. Er kann die Bälle in den Räumen vor der gegnerischen Abwehr sehr gut behaupten. Er kann sie weiterspielen, geht wieder weiter und ist immer anspielbar", sagte Löw bei RTL. (Die Stimmen zum Spiel)

Herausragende Torquote von Gnabry

Vor allem Gnabrys Trefferquote sticht heraus. Seine neun Tore in seinen ersten zehn Einsätzen für das DFB-Team sind unerreicht. In diesem Jahrhundert kam kein anderer deutscher Nationalspieler auf mehr als sieben Tore in seinen ersten zehn Länderspielen.

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Löw weiß, was er an seinem Flügelstürmer hat und schloss seine Lobeshymne auf Gnabry: "Er ist fußballerisch auf einem extrem hohen Niveau."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image