Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Burak Yilmaz, Yusuf Yazici und Zeki Celik haben mit OSC Lille den französischen Meistertitel gewonnen. Nur greift das türkische Trio mit reichlich Rückenwind bei der EM an.

Wenn am Freitagabend die Türkei und Italien in Rom die Europameisterschaft eröffnen (EM 2021: Eröffnungsspiel Türkei - Italien am Freitag ab 21 Uhr im LIVETICKER), steht auf türkischer Seite vor allem ein Trio im Fokus.

Burak Yilmaz, Yusuf Yazici und Zeki Celik haben sich in der abgelaufenen Saison mit OSC Lille sensationell die französische Meisterschaft gesichert. Dass der Klub nach zehn Jahren erstmals wieder den Titelgewinn feiert, liegt vor allem auch an den drei genannten türkischen Nationalspielern.

In den sozialen Medien feiern die Fans aus der Türkei die Lille-Profis dafür ab. Sogar der Twitter-Account des Ligue-1-Klubs bezeichnete Yilmaz als "Kral" – auf Deutsch: König.

Anzeige

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Routinier Yilmaz schießt Lille zur Meisterschaft

Jetzt greift das Trio mit einer ambitionierten und talentierten Mannschaft bei der EM an. Gerade Yilmaz und Yazici dürfte eine ernsthafte Bedrohung für Italien darstellen, wenn es um Tore geht. Zusammen haben sie in der erfolgreichen Ligue-1-Spielzeit 23 Treffer erzielt und damit mehr als ein Drittel aller Lille-Ligatore.

Meistgelesene Artikel

Beachtlich sind vor allem die Leistungen von Routinier Yilmaz. Der 35-Jährige wechselte im Sommer 2020 zum Nulltarif von Besiktas Istanbul erstmals in eine europäische Top-Liga. Frankreich. Mit 16 Toren aus 28 Einsätzen steht der Angreifer im ligaweiten Vergleich der Torjäger auf dem vierten Platz – und das obwohl Yilmaz in Lille zunächst als Ersatzmann eingeplant war.

Dass es für den Ex-Besiktas-Kapitän auf Anhieb so gut im Ausland lief, lag vor allen an seinen beiden Landsleuten Celik und Yazici, die bereits bei Lille unter Vertrag standen. "Natürlich habe ich mich im Vorfeld mit ihnen ausgetauscht", wurde Yilmaz bei seiner Ankunft von Goal zitiert.

Lille entdeckte 2018 den türkischen Markt

2018 hatte Lille mit der Verpflichtung von Celik die Grundlage für die heutige Türkei-Fraktion geschafft. Der Rechtsverteidiger kam als echtes Schnäppchen für rund 2,5 Millionen Euro vom Zweitligisten Istanbulspor. Er sorgte nach der Katastrophen-Saison 2017/18, die für Lille fast mit dem Abstieg geendet wäre, wieder für defensive Stabilität auf dem Flügel. Aber auch nach vorne setzt der unumstrittene Stammspieler wirksame Akzente.

Weniger erfolgreich verlief der Start von Yazici in Frankreich. Für den technisch hochbegabten Mittelfeldspieler griff Lille mit 17,5 Millionen Euro etwas tiefer in die Tasche. Nach einem ersten Halbjahr ohne nennenswerte Highlights riss sich Yazici zu allem übel auch noch das Kreuzband. Dafür lief er nach erfolgreicher Genesung in der Meistersaison umso heißer, erzielte in der Europa League gegen Sparta Prag und AC Mailand zwei Dreierpacks.

Zu einem Dreierpack gegen Italien wird es wohl nicht kommen, dennoch muss sich der Weltmeister von 2006 vor dem Lille-Trio in Acht nehmen. Beim letzten Testspiel der Türkei vor dem Turnier gegen Moldawien (2:0) standen alle drei Spieler in der Startformation – Yilmaz erzielte das 1:0.

Yilmaz: Italien weiß, "was Spieler ihres Gegners erreicht haben"

Der Kapitän der Nationalmannschaft strotzte nach der Meisterschaft und zum Start der EM-Vorbereitung vor Stolz und Selbstbewusstsein. "Wir spielen alle auf dem höchsten Niveau. Ich denke, diese Betrachtungsweise wird uns bei der Europameisterschaft ganz woanders hintragen", erklärte Yilmaz bei einer Pressekonferenz. "Nach unseren Leistungen in Frankreich sind die Gegner sich unseres Potenzials bewusst. Unser erstes Spiel ist gegen Italien. Auch die wissen, was Spieler ihres Gegners erreicht haben."

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Celik ergänzte: "Unser Land zu repräsentieren ist eine sehr ehrenvolle und mit Stolz erfüllende Angelegenheit. Als wir Meister wurden, haben sogar die französischen Fußball-Fans unsere türkische Flagge geschwenkt."

Wenn das Lille-Trio seine herausragende Form aus der letzten Spielzeit konservieren kann, könnte davon das gesamte Nationalteam bei der EM profitieren. Und gerade in der jüngeren Vergangenheit hat die Türkei durch Siege gegen Frankreich und die Niederlande gezeigt, wie gut sie mit Topteams mithalten kann. Italien sei gewarnt.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Nächste Artikel
previous article imagenext article image