vergrößernverkleinern
Japan v Ghana - International Friendly
Japan muss sich bis zur WM in Russland noch gehörig steigern © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Japan muss sich beim Debüt von Akira Nishino in einem WM-Härtetest Ghana geschlagen geben. Auch fünf Bundesliga-Profis können die Pleite nicht verhindern.

Das Debüt von Akira Nishino als Trainer der japanischen Nationalmannschaft ist misslungen.

Der WM-Teilnehmer verlor am Mittwoch seinen ersten Test für die Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) in Yokohama gegen Ghana mit 0:2 (0:1). Erst im April hatte Nishino das Amt des Nationaltrainers vom entlassenen Bosnier Vahid Halilhodzic übernommen.

Thomas Partey (9.) vom Europa-League-Sieger Atletico Madrid und Emmanuel Boateng per Elfmeter (51.) trafen für die Afrikaner, die bei der WM erstmals seit 2002 zuschauen müssen. Genki Haraguchi und Takashi Usami vom Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf wurden zur Halbzeit ausgewechselt, sie wurden durch Gotoku Sakai (Hamburger SV) und Shinji Kagawa (Borussia Dortmund) ersetzt.

Makoto Hasebe vom DFB-Pokal-Sieger Eintracht Frankfurt spielte 76 Minuten.

Japan trifft in Russland in der Gruppe H auf Kolumbien, Polen und den Senegal (SERVICE: Der WM-Spielplan im Überblick).

teilenE-MailKommentare