Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfL Wolfsburg verpasst den Einzug ins Halbfinale der Champions League klar. Bei der deutlichen Niederlage im Rückspiel trifft wieder eine Ex-Kollegin.

Der Deutsche Meister VfL Wolfsburg hat den Einzug ins Halbfinale der Champions League klar verpasst. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der Champions League der Frauen)

Im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea unterlag der zweimalige Titelträger und Vorjahresfinalist in Budapest 0:3 (0:2) und schied nach dem unglücklichen 1:2 in der Vorwoche aus.

Harder trifft erneut gegen Ex-Team Wolfsburg

Wie im Hinspiel traf Ex-Wölfin Pernille Harder. (SERVICE: Alles zur Champions League der Frauen)

Anzeige

Die dänische Angreiferin legte mit einem verwandelten Foulelfmeter (27.) den Grundstein zum erneuten Erfolg der abgeklärten Blues, zuvor hatte Nationalspielerin Sara Doorsoun im Strafraum Sam Kerr zu Fall gebracht.

Die Star-Stürmerin aus Australien (32.) und Fran Kirby (81.) erhöhten für das Team um die deutschen Nationalspielerinnen Melanie Leupolz und Ann-Katrin Berger.

Meistgelesene Artikel

FC Bayern mit einem Bein im Halbfinale

Gegner in der Vorschlussrunde Ende April könnte Bayern München sein. Der Bundesliga-Tabellenführer bestreitet am Donnerstag (19.00 Uhr) sein Viertelfinal-Rückspiel beim schwedischen Rekordmeister FC Rosengard.

Die Aussichten sind glänzend, das Hinspiel gewann der FC Bayern souverän mit 3:0.

Das Rückspiel zwischen dem FC Bayern und dem FC Rosengard überträgt SPORT1 ab 18.55 Uhr live im Free-TV und im Stream auf SPORT1.de

Wolfsburg im Pokal-Kracher gegen Bayern

Der VfL muss den Frust schnell abschütteln.

Am Ostersonntag (14.00 Uhr) steht mit dem Halbfinalkracher im DFB-Pokal gegen die Bayern gleich die nächste Titelchance auf dem Spiel.

Top-Spiele der FLYERALARM Frauen-Bundesliga live. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image