vergrößernverkleinern
Lena Goeßling steht mit dem VfL Wolfsburg im Halbfinale des DFB-Pokals
Lena Goeßling steht mit dem VfL Wolfsburg im Halbfinale des DFB-Pokals © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für das Halbfinale im DFB-Pokal der Frauen stehen endgültig alle Teilnehmer fest. Der VfL Wolfsburg und der SC Freiburg komplettieren die Runde der letzten Vier.

Die Fußballerinnen von Titelverteidiger VfL Wolfsburg und vom SC Freiburg sind Bayern München und der TSG Hoffenheim ins Halbfinale des DFB-Pokals gefolgt.

Bundesliga-Tabellenführer und Vorjahresmeister Wolfsburg besiegte am Mittwoch Turbine Potsdam mit 4:0 (2:0), während der SC ebenfalls mühelos 6:1 (3:0) beim Erstliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach gewann.

Meistgelesene Artikel

Nationalmannschaftskapitänin Alexandra Popp (20., 26.) brachte den VfL im Prestigeduell früh klar in Front. Pernille Harder (48.) und Pia-Sophie Wolter (75.) erhöhten nach dem Seitenwechsel.

Anzeige

Fitschen lost Halbfinale aus

Für Freiburg trafen Virginia Kirchberger (13., 44.), Sandra Starke (41.), Desiree van Lunteren (52.) und Stefanie Sanders (82., 87.). Chantal Baghuis (67.) sorgte für den Gladbacher Ehrentreffer.

Die Halbfinalspiele werden am 31. März ausgetragen, die Auslosung der Partien nimmt die viermalige Europameisterin Doris Fitschen (50) am Donnerstag vor. Das Endspiel findet am 1. Mai in Köln statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image