Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alex Morgan zählt zu den größten Stars der Frauen-WM, Millionen Fans folgen ihr auf Instagram. Selbst Mats Hummels kann bei diesen Zahlen nicht mithalten.

Beim Start der USA am Dienstag gegen Thailand in die Frauen-WM (Frauen-WM: USA - Thailand, Di. ab 21 Uhr im LIVETICKER) stand eine Spielerin ganz besonders im Fokus - und das nicht nur wegen ihrer fünf Treffer.

Alex Morgan zählt nicht nur zu den größten Stars auf dem Platz, sondern auch im Internet. Fast sechs Millionen Follower hat die 29-Jährige alleine auf Instagram, ist damit die Social-Media-Queen des Turniers und lässt obendrein selbst einige der männlichen Kollegen vor Neid erblassen. 

Mats Hummels, immerhin Weltmeister und fünffacher deutscher Meister mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München, kommt beispielweise gerade einmal auf 2,6 Millionen, also nicht einmal die Hälfte der Zahlen von Morgan.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Morgan tritt in Fußstapfen von Heidi Klum

Die Akteurin der Orlando Pride ist in ihrer Heimat ein absoluter Superstar, ziert dort aktuell sogar das Cover des legendären Sports Illustrated Swimsuit Issue. Ihre Vorgängerinnen auf dem einmal jährlich erscheinenden Magazin sind so klangvolle Namen wie Heidi Klum oder Tyra Banks, denen mit Erscheinen auf dem SI-Cover ihr Durchbruch in der Modeindustrie gelang.

Auch Irina Shayk, Ex-Freundin von Cristiano Ronaldo und aktuell mit Hollywood-Star Bradley Cooper zusammen, schaffte es bereits auf die Titelseite der 1964 erstmals erschienenen Zeitschrift. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei den DFB-Frauen ist Melanie Leupolz mit im Vergleich zu Morgan eher wenigen 119.000 Fans die Spitzenreiterin. Groß stören wird sich die Bayern-Spielerin daran aber nicht. Den letztlich zählt die Leistung auf dem Platz - und nicht im Internet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image