Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Auftakt der Regionalliga Bayern hat Aufstiegsfavorit 1. FC Schweinfurt einen verdienten 2:1-(1:0)-Erfolg gegen Aufsteiger TSV Aubstadt gefeiert.

Aufstiegsfavorit 1. FC Schweinfurt hat zum Auftakt in der Regionalliga Bayern einen verdienten Sieg gefeiert. Die Elf von Coach Timo Wenzel besiegte den Aufsteiger TSV Aubstadt mit 2:1 (1:0).

Sascha Korb hatte die Gastgeber in der 34. Minute vor 3.394 Zuschauern im Willy-Sachs-Stadion in Führung gebracht. Nach der Pause legte Torjäger Adan Jabiri nach und sorgte in der 67. Minute für die Vorentscheidung. 

Zwar wurde es nach dem 1:2-Anschlusstreffer der Gäste durch Julius Benkenstein in der 89. Minute noch einmal kurz hektisch, doch am Ende siegten die Schweinfurter verdient. 

Anzeige

Kurioser Platzverweis für Aubstadt

In der Szene vor dem Anschlusstreffer sah Aubstadts Jens Trunk die gelb-rote Karte, weil er den Freistoß ausführte, obwohl dieser noch nicht freigegeben war. Die erste Gelbe hatte wegen Ballwegschlagens bekommen. 

Meistgelesene Artikel

Tabellenführer nach dem 1. Spieltag ist Viktoria Aschaffenburg, die ihr Auftaktspiel gegen die SpVgg Bayreuth deutlich mit 4:0 gewann. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image