vergrößernverkleinern
FC Homburg besiegt FSV Frankfurt © SPORT 1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankfurt am Main - Der FSV Frankfurt verpasst erneut den ersten Heimsieg der Saison. Die Elf von Thomas Brendel unterliegt den Gästen vom FC 08 Homburg deutlich.

Auch am 13. Spieltag in der Regionalliga Südwest verpasst der FSV Frankfurt den ersten Heimsieg der Saison.

Die Frankfurter unterlagen den Homburgern deutlich mit 0:3 (0:2)

Homburg überzeugte vor allem in der ersten Hälfte. Zunächst vergab die Elf von Jürgen Luginger einige Großchancen. In der 23. Minute schoss Christopher Theisen die Saarländer dann aber verdient in Führung - mit einem kuriosen Tor.

Anzeige

Theisen schießt Homburg zum Sieg

Der Ball wurde von FSV-Kapitän Alan Sabah und Fabian Burdenski im eigenen Strafraum abgefälscht, sodass sich Torhüter Kenan Mujezinovic in die falsche Ecke verlagerte.

Auf dem Spielberichtsbogen wurde das Tor dann im Nachhinein als Eigentor von Burdenski gewertet.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte traf Theisen dann erneut (39) und verschärfte damit die Krise der Frankfurter. Dieses Mal ging der Treffer dann aber auf sein Konto.

Meistgelesene Artikel

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel. Die Homburger hatten das Spiel in der Hand. In der 56. Minute war es wieder Theisen, der traf. Mit einem schönen Distanzschuss vollendete der 26-Jährige zum 3:0-Endstand. 

Der FC Homburg steht nun mit 24 Punkten auf Rang vier in der Tabelle, Frankfurt hingegen befindet sich weiterhin in der Abstiegszone auf Rang 15 mit nur 14 Punkten. (SERVICE: Die Tabelle der Regionalliga Südwest)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image